Deine Community
Gothic Forum
Chat (0 User)
Foto-Galerie
User-Blogs
Deine Stimme
Hot-Or-Not
Musik Charts
Partnerschaften
EMP Gothic
Link-Verzeichnis
Dein Team
Teamübersicht
Kontakt zum Admin
Dein radio.XES

GOTHIC Stream mit Winamp hören GOTHIC Stream mit MediaPlayer hören GOTHIC Stream mit RealPlayer hören

Zur Zeit läuft:

Letzter Foto-Upload

über 6.000 Fotos
nur für User sichtbar

Registrieren


 
Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht
Gothic bei EMP

EMP Gothic

Autor Nachricht

<  -> Gothic Szene Talk

Thema: Was tun, wenn Eltern Gothic nicht gefällt?

Unknown Creature
Verfasst am: 25 Apr 2015 23:50 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Zitat:
Eines aber erscheint mir relativ seltsam: Warum den Eltern das Ganze erklären müssen? Warum sie gar "überzeugen"?


Keine Ahnung ist irgendwie so ein Ding von mir, es zumindest versuchen meinen Mitmenschen meine Einstellung zum Leben zu erklären, sobald ich einen Widerspruch in ihren Behauptungen entdecke. Liegt vermutlich daran weil ich der Meinung bin, dass das miteindander leben durch differenzierte Meinungsbildung sich einfacher gestaltet.

Hab aber feststellen müssen das es nicht bei allen klappt und das man damit zufrieden sein muss, zumindest hat man es versucht ihm näher zu bringen. Wink
WERBUNG
Verfasst am:







Userstatistik:




Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht



EMP Gothic

Curiosity
Verfasst am: 20 Mai 2015 07:45 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Ich hatte damals vermutlich Glück mit meinen Eltern.
Als ich noch jünger war hatte ich auch eine Fase in der ich gerne ziemlich düster rumgelaufen bin. Anfangs hat es meinen Eltern auch nicht gefallen, ich hab mich aber damals nicht davon abbringen lassen. Irgendwann haben sie aufgehört aauf mich einzureden. Später hat meine Mutter mir sogar geholfen mich für Partys zu stylen und hat Klamotten nach meinen Wünschen geändert. ^^

Mein Tipp ist, solange die Eltern nur reden ziehe dein Ding durch. Sollten sie dir allerdings Konsequezen androhen dann musst du wohl in den sauren Apfel beissen und nachgeben, da deine Eltern nun mal, wie du slebst angemerkt hast, am längeren Hebel sitzen.
Herbstlaubrascheln
Verfasst am: 06 Aug 2015 08:27 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 31 Jahre
Wohnort: Niederbayern/Nähe Passau

Offline
 

Eigener Titel:
Strange inside.

Userstatistik:
User seit: 2618 Tag(en)
Beiträge: 4224
Themen: 81
Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich es ziemlich heftig finde, wenn der Kontakt zwischen Eltern und Kindern wegen so etwas abgebrochen wird und dann "Funkstille" herrscht; es gibt doch nun wirklich wichtigere Dinge als das Thema Klamotten...
Wie bereits erwähnt findet es mein Vater noch heute reichlich beschissen, wie ich durch die Gegend laufe, aber das war und ist bis heute niemals Thema bei uns gewesen.

In den saueren Apfel beissen und dann machen, was den Eltern gefällt? Razz Das wäre für mich niemals in Frage gekommen und auch wenn ich mir ziemlich sicher bin, dass meinen Eltern sicher oftmals anderes besser gefallen hätte, hätten sie das nie von mir verlangt. Abgesehen davon, dass ich es sowieso niemals gemacht hätte. Cool

_________________
"...bleibt der Brücke doch fern, denn wir tanzen so gern..." (Faun)
Benutzer-Profile anzeigen
2015090701
Verfasst am: 06 Aug 2015 13:28 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Meine Mutter hat das nie verstanden, und erzählte dann immer den Verwandten "Ja, die steht ja jetzt auf Totenköpfe und sowas. So genau weiß ich das auch nicht." , aber sie hatte nie Unverständnis gezeigt. Es war ihr mehr oder minder egal, man ist noch Jung, man sollte sich ausprobieren, so ihre Worte.

Wenn ich so drüber nachdenke, wirklich lieb. Und auch so wahr.

Mein Vater hatte mir ja den Ansporn gesetzt, mit meinem allerersten schwarzen T Shirt.
Hab dann meine ganze Garderobe geändert.. und siehe da beim nächsten Papa- Besuch "Aber sag mal.. du bist jetzt in keiner Sekte, oder?! Wehe das ist so ein Scheiß mit irgendwelchen Drogen!", und somit fing die Diskussion an.

Ich glaube bis Heute kann er es nicht so ganz nachvollziehen, was dahinter steckt. Aber er akzeptiert mich so, und ist auch immer ein bisschen mächtig Stolz, da er damals in seiner Zeit "auch" ein ganz schöner Rebell war Very Happy

Und dann durfte ich mal ein Mädchen kennen lernen, was für mich der Inbegriff der Ästhetik war. So wie ich mir einen Goth sozusagen vorstellte, wie ich selbst auch gern aussehen wollen würd. Sie war unheimlich schlaksig, bleich und untergewichtig, sie hatte aber sehr sanfte Gesichtszüge, und ein sehr intelligentes - wenn auch müdes- Gesicht. Und Ellenlanges, schwarzes Haar.

Und sie wurde von ihren Eltern schikaniert, nicht akzeptiert und sogar in diverse Kliniken abgeschoben. Richtige Spießer waren das.. wie in einem schlechten Film.

Da kann man in solch jungen Jahren nichts machen, wenn es so ausartet.. ich habe sie danach auch nie wieder gesehen..
Herbstlaubrascheln
Verfasst am: 06 Aug 2015 17:56 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 31 Jahre
Wohnort: Niederbayern/Nähe Passau

Offline
 

Eigener Titel:
Strange inside.

Userstatistik:
User seit: 2618 Tag(en)
Beiträge: 4224
Themen: 81
Nun ja, das mit dem "abschieben" kann man so ja schlecht sagen; vielleicht war die junge Dame ja auch tatsächlich nicht so ganz gesund, kann man nie wissen. Jedenfalls werden einen "normale" Eltern nicht ohne Grund einfach so irgendwo hin abschieben oder einweisen lassen, nur weil man auf einmal andere Klamotten trägt.

Da fällt mir auf: Warum ist "untergewichtig" eigentlich so oft etwas, was man gerade in Gruftie-Kreisen so schön findet? Hab`ich mir öfters schon mal wahr genommen, irgendwie.

_________________
"...bleibt der Brücke doch fern, denn wir tanzen so gern..." (Faun)
Benutzer-Profile anzeigen
BiancaBat
Verfasst am: 06 Aug 2015 18:05 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 22 Jahre
Wohnort: Gütersloh (NRW)

Offline
 



Userstatistik:
User seit: 1333 Tag(en)
Beiträge: 82
Themen: 2
Meine Mutter dachte anfangs, ich würde Satanist werden. Very Happy
Dass ich dann auch noch meinen Konfiunterricht abgebrochen habe und mit ihr eine philosophische Debatte über Gut und Böse führen wollte, hat es nicht gerade besser gemacht. Zitat: "Ich möchte nicht, dass deine Seele nach dem Tod verloren geht." (Ich konnte nicht anders und habe einen heftigen Lachanfall bekommen...)
Aber zum Glück ist sie ein harmoniebedürftiger Mensch und hat sich von mir ein paar Ängste nehmen lassen. Ich habe ihr klar gemacht, dass ich keineswegs Satanist werde (und dass Satanismus heute eigentlich nichts mehr mit Tieropfern zutun hat) und dass sie nicht alle Liedtexte zu ernst nehmen solle.
Wegen meiner Kleidung gab es allerdings hin und wieder Diskussionen. Aber ich habe meinen Willen durchgesetzt und mir das nicht verbieten lassen. Na gut, als sie mich nicht mit einer Totenkopfkette auf die Beerdigung meiner Urgroßmutter gehen lassen wollte, habe ich mich dann zum Beispiel schon gefügt. Aber größtenteils habe ich halt "mein Ding" gemacht.
Beim Thema Haare färben, schminken, Frisuren und Piercings war dann wieder Streit vorprogrammiert, aber irgendwie haben wir das überstanden.
Allerdings gab es vor einem Jahr wieder Stress. Ich kam mit (richtigem) Sidecut und einem Lippenpiercing nachhause (mit 19 empfand ich ihr Erlaubnis dafür nicht als nötig). Sie sah mich, fing an zu weinen und schluchzte "Ich dachte, das wäre nur eine Phase gewesen...".
Da bin ich vielleicht sauer geworden... Es gab einen riesigen Krach. Aber letztendlich hat sie begriffen, dass ich mit meinem Körper tun kann, was ich möchte.
Meinem Vater war es schon immer egal, wie ich herumgelaufen bin. Er meinte mal, warum ihn das interessieren solle, ist doch nicht sein Körper.
Als ich mit verbotener Weise rot getönten Haaren nachhause gekommen bin, meinte er "Sieht toll aus!" während meine Mutter an die Decke ging.
Das war wohl der einzige Punkt in meiner Kindheit, bei dem er locker geblieben ist. Obwohl... Alkoholkonsum hat er auch locker gesehen.
Er hat einfach akzeptiert, dass ich mich ausprobieren wollte.
Und die Musik sollte halt nur nicht zu laut sein.
Man kann natürlich versuchen, seinen Eltern alles Recht zu machen, aber das wäre sicher nicht gesund und auch für die Eltern ist es wichtig, dass sie begreifen, dass ihr Kind älter wird und nicht auf ewig das liebe kleine brave Mädchen bleiben wird.
Aber dann muss man halt auch mit den Konsequenzen rechnen.
Mein Vater findet es mittlerweile toll, dass ich den Mut zum "anders sein" habe und hat mir letztens unbedingt erzählen müssen, dass er in einer Kneipe eine Frau kennen gelernt hat, die auch auf solche Musik steht. Und ich solle doch beim nächsten Besuch mal meinen MP3-Player mitbringen. Ihn würde mal interessieren, was es da alles für Musik gäbe.
Ich war positiv überrascht. Laughing
Benutzer-Profile anzeigen Blog
2015090701
Verfasst am: 06 Aug 2015 20:19 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



@Herbstlaubrascheln Ich durfte die Eltern kennen lernen, wenn auch nur 1 Mal.. solch ein Verhalten gegenüber der eigenen Tochter ist kaum in Worte zu fassen.

Es gab zudem einen riesen Stress mit allem möglichen an Konsequenzen wegen einem "Linkin Park" T Shirt in Schwarz.. das war der Punkt, der mich selbst so aufgeregt hat. Wie man so an die Decke gehen kann wegen einem Band Shirt..

Es gab Zuhause solche Probleme, das sie das eben anders weitig verarbeiten musste, sehr viel Selbsthass mitinbegriffen. Aber das ist eine andere Sache.

Und was das "Dünn" sein anbelangt, das verbinde ich mit den Düsteren Dingen, dem Tod mitunter, dazu braucht es aber auch die Blässe. Das ist für mich die pure Ästhetik.
Letztens auf einem "Oldschool" - Floor in einer Disko gab es einen jüngeren Kerl der furchtbar ungesund aussah. Ich fand das aber schön. Er erinnerte mich ungemein an Robert Smith. Die Haare, der lange Pulli, die einfachen Stiefel. Aber er war so dünn das man selbst durch den Pulli jeden Wirbel an seinem Rücken durchsehen konnte.

Und das fand ich unheimlich faszinierend.

Aaaber auch äußerst ungesund Very Happy
Herbstlaubrascheln
Verfasst am: 06 Aug 2015 21:42 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 31 Jahre
Wohnort: Niederbayern/Nähe Passau

Offline
 

Eigener Titel:
Strange inside.

Userstatistik:
User seit: 2618 Tag(en)
Beiträge: 4224
Themen: 81
Ich habe mir damals so mit 15 Jahren glaube ich selbst einen Undercut rasiert, daheim vor dem Badezimmerspiegel, mit der Haarschneidemaschine von meinem Bruder.
Der Blick von meinem Vater war herrlich; ich habe noch nie einen Unterkiefer so weit nach unten hängen sehen Wink

_________________
"...bleibt der Brücke doch fern, denn wir tanzen so gern..." (Faun)
Benutzer-Profile anzeigen
Nighttears
Verfasst am: 21 Feb 2017 18:48 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 48 Jahre
Wohnort: 84085 Langquaid

Offline
Administrator

Eigener Titel:
das kleine Bööööse

Userstatistik:
User seit: 3187 Tag(en)
Beiträge: 17040
Themen: 1025
Einen, wenn auch englischsprachigen Artikel, der das Thema „Eltern und Goth“ aufgreift, findet ihr im Gothic Beauty Magazin, Ausgabe 8/2014. Natürlich auch online, also bei Interesse einfach mal hier klicken.

_________________
Ich bin anders - und das ist auch gut so! Schließlich bin ich ja nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten! Wer mich nicht so mag und akzeptieren kann, wie ich nun einmal bin, der kann mich mal ...
Benutzer-Profile anzeigen Blog

Display replies from:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 5 von 5
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Neues Thema eröffnen

 Weitere Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Kinder zu Gruftis erziehen? 108 Rika 20358 30 Jan 2015 11:13
Pelatrym Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ich war ein Grufti:Ein Pamphlet für Eltern und missratene... 1 MADmoiselleMeli 1739 22 Jun 2011 09:59
Cyc Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die "Hippie-Religion" der Generation meiner Eltern 18 2011060401v 4300 05 Mai 2011 18:48
Srana Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge dunkle Eltern in Berlin 0 RockingGoodGirl 1762 12 Sep 2010 16:44
RockingGoodGirl Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mein Buchtipp für die Eltern im Forum 0 Paria 1483 23 Mai 2009 10:51
Paria Letzten Beitrag anzeigen
 

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.