Deine Community
Gothic Forum
Chat (0 User)
Foto-Galerie
User-Blogs
Deine Stimme
Hot-Or-Not
Musik Charts
Partnerschaften
EMP Gothic
Link-Verzeichnis
Dein Team
Team�bersicht
Kontakt zum Admin
Dein radio.XES

GOTHIC Stream mit Winamp h�ren GOTHIC Stream mit MediaPlayer h�ren GOTHIC Stream mit RealPlayer h�ren

Zur Zeit l�uft:

Letzter Foto-Upload

�ber 6.000 Fotos
nur f�r User sichtbar

Registrieren


 
Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht
Gothic bei EMP

EMP Gothic

Autor Nachricht

<  -> Sonstiger schwarzer Lifestyle

Thema: Bin ich überhaupt noch "Goth"?

blacksister
Verfasst am: 21 Nov 2017 11:57 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 32 Jahre


Offline
 

Eigener Titel:
*irgendwie anders*

Userstatistik:
User seit: 3706 Tag(en)
Beiträge: 2755
Themen: 77
Für mich ist eine entsprechende Gestaltung meiner Wohnung wichtig. Einfach des wohlfühlen wegens. Weiße Wände finde ich langweilig und deswegen ist die Hälfte der Räume farbig, aber nicht schwarz gestrichen. Besonders in den Räumen, wo ich viel Zeit verbringe, habe ich großes Augenmerk auf die Gestaltung gelegt. Ich bevorzuge schwarze Möbel, aber sie sind nicht in allen Räumen zu finden. Genauso wie Bilder und Deko. Meine Küche und mein Bad sind sowas von Stino. Wer nicht schwarz wohnen mag, brauch es nicht tun. Jeder fühlt sich anders wohl und jeder hat eine anderes Empfinden für schön.

_________________
Ach und könnt' ich doch nur ein einz'ges Mal
die Uhren rückwärts drehen!
Denn wie viel von dem,
was ich heute weiß,
hätt' ich lieber nie gesehn.


(Wolfsheim - Kein zurück)
Benutzer-Profile anzeigen
WERBUNG
Verfasst am:







Userstatistik:




Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht



EMP Gothic

LeChatNoir
Verfasst am: 21 Nov 2017 15:24 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 33 Jahre


Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 653 Tag(en)
Beiträge: 660
Themen: 33
Scheinbar ist es wohl doch der Normalfall.
Ich habe diese Frage gestellt,da ich es an mir als total widersprüchlich empfinde.
Ich glaube ich besitze 2 oder 3 Kleidungsstücke die nicht schwarz sind.
Zwei davon sind Erinnerungsstücke von denen ich mich einfach nicht trennen kann.
Meine Wohnung dagegen ist ernsthaft bunt, vor allem die Accesoires.
Wer von draußen kommt,sprich aus der grauen Welt,der bekommt hier regelrecht einen "Farbflash".Damit kann ich in Sachen gothische Einrichtung keinen Blumentopf gewinnen.
Nun,ich würde meinem Sohn auch keine schwarze Tapete und einen Sarg als Bett zumuten wollen.Aber daran liegt es auch gar nicht allein.
Vielleicht würde es auch genauso aussehen ,wenn ich allein wohnen würde.
Mir ist das irgendwie zu widersprüchlich..auch wenn es scheinbar bei euch auch nicht anders aussieht.
Wenn ich im tiefen Kern wirklich ein Goth wäre,dann würde ich das doch gar nicht ertragen.Gut helle Farben entdeckt man bei mir zwar auch nicht...aber...ist nur meine Meinung.
So wie im Inneren so auch im Außen.Mich stürzt es ein klein wenig in eine Identitätskrise.Das ist ja nichts Halbes und nichts Ganzes...Auch wenn es lächerlich klingen mag.

_________________
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." *A.Einstein*

"Das Sein erkennt sich indem wonach es sich sehnt.
In der Sehnsucht erkennen wir unser wahres Selbst"
*meine Wenigkeit*
Benutzer-Profile anzeigen
blacksister
Verfasst am: 21 Nov 2017 16:44 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 32 Jahre


Offline
 

Eigener Titel:
*irgendwie anders*

Userstatistik:
User seit: 3706 Tag(en)
Beiträge: 2755
Themen: 77
Solch Identitätskriesen hatte ich höchstens, wenn ich mir selber grau vorkam, aber nicht bei meiner Wohnung.
Ich persönlich finde es auch übertrieben, wenn man von den Küchenmöbeln über die Tapete bis hin zum Klopapier alles schwarz hat. Mir wäre es zu viel und ich würde mich dadurch auch nicht schwärzer als jetzt fühlen. Es fährt ja auch nicht jeder gleich einen Leichenwagen oder arbeitet auf dem Friedhof, nur weil er schwarz ist. Schwarz sein ist in erster Linie etwas, was in einem drin steckt. Dinge wie Wohnung oder Auto sind einfach nur "Beischmuck". Und wenn ich ehrlich bin mag ich meine Küche mit den pastellgelben Wänden und ihren weiß-hellbraunen Akzenten inkl. Cola-Nostalgieschildern. Laughing Wink


@ LeChatNoir

Wenn dich deine Wohnung stört und du den Wunsch nach etwas mehr schwärze hast, dann ändere es. Ansonsten scheiß drauf, ob andere deine Wohnung unpassend für dich finden. Du lebst dort drin und du musst dich wohlfühlen.

_________________
Ach und könnt' ich doch nur ein einz'ges Mal
die Uhren rückwärts drehen!
Denn wie viel von dem,
was ich heute weiß,
hätt' ich lieber nie gesehn.


(Wolfsheim - Kein zurück)
Benutzer-Profile anzeigen
LeChatNoir
Verfasst am: 21 Nov 2017 17:01 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 33 Jahre


Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 653 Tag(en)
Beiträge: 660
Themen: 33
@ Blacksister
Danke dir...., das ist mir ja auch klar...ich möchte momentan auch gar nichts ändern.
Ich möchte es auch keinem Recht machen,der anders denkt.
Darum geht es mir überhaupt nicht.
Es ist einfach..ein Gefühl,diesbezüglich...es kommt mir persönlich fast schizophren vor.
Und ich bin ein Mensch der unter halben Sachen fast schon leidet.Und ich weiß das ich mich da nicht für einen einzigen Weg entscheiden kann.
Da bin ich ehrlich...
Für mich muss auch die Wohnung,das innere spiegeln...und das ist bei mir alles andere als schwarz.
Im Grunde habe ich demnach bei euch gar nichts mehr verloren.
Übler Zensor in meinem Kopf.

_________________
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." *A.Einstein*

"Das Sein erkennt sich indem wonach es sich sehnt.
In der Sehnsucht erkennen wir unser wahres Selbst"
*meine Wenigkeit*
Benutzer-Profile anzeigen
CharlotteSchlotter
Verfasst am: 21 Nov 2017 17:17 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 33 Jahre
Wohnort: Köln

Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 869 Tag(en)
Beiträge: 921
Themen: 8
Zitat:
Für mich muss auch die Wohnung,das innere spiegeln...


Das empfinde ich allerdings auch so. Die Wohnung ist ja schließlich der Ort, den man sich so einrichtet, dass man sich wohl fühlt. Und das hat wiederum etwas mit dem eigenen Geschmack zu tun - genau wie bei der Kleidung.

Ich hab daraus allerdings nie den Schluss gezogen, dass die Wohnung komplett schwarz sein muss. Dass ein Grufti in der Bude wohnt, kann man an ganz vielen Details erkennen. Das kann Deko sein, dass es generell dunkler gehalten ist, an einer bestimmten Atmosphäre von Zurückgezogenheit und Nostalgie. Das lässt sich ja auch mit Gerüchen, Musik, Licht etc. erzeugen. Für mich spiegelt die Wohnungseinrichtung in erster Linie meine Vorliebe für Altes und Nostalgisches wider. Dazu kommen als Deko ein paar Totenköpfe und Fledermäuse und gut ist.

Das ist doch so ähnlich wie mit dem Schmuck, der muss ja auch nicht schwarz sein, sondern silber funktioniert auch wunderbar, einfach weil es schön aussieht.
Benutzer-Profile anzeigen
Wurdalak
Verfasst am: 21 Nov 2017 23:52 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 43 Jahre
Wohnort: NRW

Offline
 

Eigener Titel:
Außenseiter

Userstatistik:
User seit: 1427 Tag(en)
Beiträge: 373
Themen: 25
izento schrieb am 20 Nov 2017 08:28 (zum Originalbeitrag) :
Beim Lesen dieses Fadens kam bei mir wiedereinmal die Frage auf, welcher "Blödmann" es Anfang der 1990er aufgebracht hat, daß bei "Gothic" alles schwarz sein müsse.

Ich!!!! Mr. Green

Man sollte schon unterscheiden was in der "Szene" abgeht (ging) und was im privaten Bereich.
Wenn ich in der Szene unterwegs bin, was ich nicht mehr bin, bzw. damals als ich es noch war, da kam halt das I Tüpfelchen noch dazu, was das optische betraf, damit meine ich keine komplette Verwandlung, sondern da kam einfach mein Inneres ganz zum Vorschein, was im Alltag leider nicht immer möglich war, bzw. was viele sich auch nicht trauten vor Angst verspottet oder beleidigt zu werden.
(Sorry, aber nicht jeder kann so locker darüber stehen und damit umgehen und viele haben einfach Angst als Aussenseiter abgestempelt und behandelt zu werden)

Beispiel mit der Kalkleiste, Früher gang und gäbe in der Szene, doch im Alltag, wer machte das schon?! Eher kaum jemand, denn der Job, Familie, Alltagsstress lies kaum Zeit für optische Bereiche dieser Art, wäre auch viel zu aufwendig gewesen.

Aber innerhalb der Szene konnte ich endlich auch der sein, der ich bin und das hat nichts mit Verkleiden oder ohne darüber nachzudenken zu tun, ok diese Fraktion gibt (gab) es natürlich auch, hauptsache cool, oder als Gäg jeglicher Art ohne Hintergedanken, hirnlos.

Doch diese meine ich nicht, ich meine jene, die ihr Äusseres als das Spiegelbild ihrer Seele betrachten, das in der richtigen Zeit, am richtigen Ort seine vollkommene Entfaltung erlangt.
In der Szene fühlte ich mich geborgen, verstanden und immer irgendwie Zuhause.

Das Schwarz in der Szene hat für mich erst so richtig die Szene ausgemacht,
dadurch war sie für mich vollkommen und bildete eine Einheit von Gleichgesinnten.
Ein Rückzugsort vom Wahnsinn dieser raffgierigen Welt.
Keine schiefen Blicke oder Vorurteile, da konnte ich immer der sein der ich bin.

Die Welt hinter sich lassen, das bedeutete für mich die Szene.

Aber leider gingen diese Werte immer mehr und mehr verloren, zumindest aus meiner Sicht betrachtet, aber Spuren der Szene haften bis heute an mir und diese werde ich auch in mein Grab mitnehmen, mein zweites Ich, das Spiegelbild meiner Seele.

PS. Schwarz bedeutet Abgrenzung und "Anders" sein, Schwarz bedeutet nicht Zwang sondern vielmehr Werte. (innerhalb der Szene bezogen natürlich und für mich selbst)

_________________
*Ein König muss regieren, oder sterben*
Saint-Just (1792)

God Kill The Queen 'Mr. Green'
Benutzer-Profile anzeigen
izento
Verfasst am: 22 Nov 2017 08:48 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 54 Jahre
Wohnort: bei Herne und im Wald

Offline
Alter und Geschlecht verifziert

Eigener Titel:
Der Meister

Userstatistik:
User seit: 1150 Tag(en)
Beiträge: 2316
Themen: 58
Wurdalak schrieb am 21 Nov 2017 23:52 (zum Originalbeitrag) :
Man sollte schon unterscheiden was in der "Szene" abgeht (ging) und was im privaten Bereich.

War es aber nicht genau diese Unterscheidung, die in den 1990ern mit dem Begriff "untrue" belegt wurde?

Also ich kleide mich privat und schmücke meine Wohnung so wie es mir gefällt. Der Begriff "Gothic" (düster) ist dafür eigentlich schon passend.

Wenn man mal rausgeht (Szene) ist die Kleidung auch nicht viel anders, vielleicht nicht ganz so leger, sondern etwas feiner und mit mehr Accessoirs.

Berufliche Kleidung steht da auf einem anderen Blatt. Aber auch da gibt es inzwischen Möglichkeiten ausreichend Schwarz zu tragen. Fällt heutzutage ja kaum noch auf.

Wurdalak schrieb am 21 Nov 2017 23:52 (zum Originalbeitrag) :
Schwarz bedeutet Abgrenzung und "Anders" sein, ...

Für mich war Schwarz eigentlich nie eine Abgrenzung und der Ausdruck des Anders seins.

Schwarz gefällt einfach ... und das auch noch wenn die halbe Welt schwarz trägt.

Als "Abgrenzung" taugt Schwarz heutzutage sowieso nichts mehr. Wer sich unbedingt optisch abgrenzen will sollte vielleicht mal wieder über "White-Gothic" nachdenken. Die sind seit den 1980ern ja praktisch ausgestorben und die Stinos / Hipster / Hiphopper haben diesen Style auch noch nicht für sich entdeckt.

_________________
"... Alle, die von Freiheit traeumen, Sollen's Feiern nicht versaeumen, sollen tanzen auch auf Graebern. Freiheit, Freiheit, Ist das einzige, was zaehlt. ..." (Westernhagen)

Die Zeit heilt keine Wunden. Die Zeit lässt nur das Fleisch faulen.

Follow your dreams and be TRUE to yourself.

Der alte Narr sagt: Ich bin ein alter Weiser. Der alte Weise sagt: Ich bin ein alter Narr.
Benutzer-Profile anzeigen
Wurdalak
Verfasst am: 23 Nov 2017 23:17 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 43 Jahre
Wohnort: NRW

Offline
 

Eigener Titel:
Außenseiter

Userstatistik:
User seit: 1427 Tag(en)
Beiträge: 373
Themen: 25
@Ize

nicht unbedingt, denn auf der einen Seite war so gesehen die "Szene" , Treffpunkt für Gleichgesinnte und Artverwante.
Auf der anderen Seite der private Bereich, wo ich nicht immer das so ausleben kann, optisch gesehen und das nicht nur auf die Farbe bezogen, sondern auch auf den eigene Stil, wie ich das will.

Siehs mal so, Du gehst auch nicht auf eine Hochzeit mit Alltagsklamotten, sondern ziehst für einen solch gehobenen Anlass doch eher was passendes an oder nich?
Wenn doch, dann bist Du wirklich eine Ausnahme.

Es kommt wirklich auf den Anlass an, denn hing ich mal auf der Straße mit ein paar Kumpels rum, warf ich mich auch nicht immer extra in Schale, stand aber ein Clubbesuch, bzw. ein Konzert an, dann erschien man doch eher in gehobener Optik oder kennst du ein Mädel dass sich vor einen Clubbesuch nicht ausfühlichst schminkt?

Zitat:
Wenn man mal rausgeht (Szene) ist die Kleidung auch nicht viel anders, vielleicht nicht ganz so leger, sondern etwas feiner und mit mehr Accessoirs.
Und genau das meine ich auch mit dem I Tüpchelchen. Wink
Aber leider gibt es trotzdem auch Heutzutage noch diesbezüglich genügend Vorurteile, Ablehnung und Feindseligkeiten von Aussenstehenden und wenn jemand sensiberer Natur ist, der tut sich schwer damit umzugehen, bzw. verbirgt seine Neigung und im schlimmste Fall wird diese Unterdrückt.


Ob meine Wohnung Gothic - Normen entspricht oder nicht ist für mich überhaupt nicht von Bedeutung, da schließe ich mich der Meinung einiger meiner Vorredner an.
Wichtig ist nur, dass ich und meine Familie sich darin wohlfühlen.

Die Farbe "Schwarz" selbst ist meine innerliche Abgrenzung von dieser Welt, der Ausdruck meiner Persönlichkeit und wie Außenstehende dies beurteilen und betrachten ist mir ehrlich gesagt schnuppe.
Aber das simmt schon, wer mit "Schwarz" hofft andere damit zu beindrucken oder zu schockieren, oder was auch immer, der beißt damit auf Granit.
Zieht heutzutage fast nicht mehr.

_________________
*Ein König muss regieren, oder sterben*
Saint-Just (1792)

God Kill The Queen 'Mr. Green'
Benutzer-Profile anzeigen
izento
Verfasst am: 24 Nov 2017 08:29 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 54 Jahre
Wohnort: bei Herne und im Wald

Offline
Alter und Geschlecht verifziert

Eigener Titel:
Der Meister

Userstatistik:
User seit: 1150 Tag(en)
Beiträge: 2316
Themen: 58
@Wurdulak: Auf Hochzeiten gehe ich eigentlich genau in den Klamotten in denen ich auch zur Arbeit gehe (Business-Gothic). Wenn das jemandem nicht passen würde, wäre ich ja auch garnicht eingeladen und könnte gern darauf verzichten.

Allerdings war ich auf den Hochzeiten der letzten Jahre eher "overdressed" - das waren entweder Rocker oder (Ex-)Punker. Wink

Wurdalak schrieb am 23 Nov 2017 23:17 (zum Originalbeitrag) :
Aber leider gibt es trotzdem auch Heutzutage noch diesbezüglich genügend Vorurteile, Ablehnung und Feindseligkeiten von Aussenstehenden und wenn jemand sensiberer Natur ist, der tut sich schwer damit umzugehen, bzw. verbirgt seine Neigung und im schlimmste Fall wird diese Unterdrückt.

Ich denke mal genau da haben wir den Punkt.

Passt sich ein Grufti im "privaten" Umfeld aufgrund von familiärem oder gesellschaftlichem Druck an, dann ist das (der Definition wie ich sie kenne nach): "untrue".

Dass wir uns im beruflichen Alttag anpassen müssen ist verständlich.

Aber wenn ich zuHause oder bei "Familie" nicht MEIN Leben leben darf, dann geht das garnicht.

Das ist auch der Grund warum ich keine "Familie" mehr habe. Verwandtschaft berechtigt niemanden mein Leben zu kritisieren. Die sollen sich ihr eigenes ScheiB Leben mal richtig ansehen.

Nachtrag:
@Chat: Wenn du momentan auf lila stehst, dann ist das dein Geschmack und du solltest dazu stehen. Wenn du aufgrund von Druck aus der Szene nun wieder zu Schwarz wechseln würdest, wäre genau das in meinen Augen "untrue".
Ein "truer" Gothic war niemals unbedingt Schwarz, sondern jemand der zu seinem eigenen Geschmack steht.

_________________
"... Alle, die von Freiheit traeumen, Sollen's Feiern nicht versaeumen, sollen tanzen auch auf Graebern. Freiheit, Freiheit, Ist das einzige, was zaehlt. ..." (Westernhagen)

Die Zeit heilt keine Wunden. Die Zeit lässt nur das Fleisch faulen.

Follow your dreams and be TRUE to yourself.

Der alte Narr sagt: Ich bin ein alter Weiser. Der alte Weise sagt: Ich bin ein alter Narr.
Benutzer-Profile anzeigen
Zanzil Fenriz
Verfasst am: 24 Nov 2017 10:53 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 29 Jahre


Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 26 Tag(en)
Beiträge: 11
Themen: 1
Also ich persönlich würde mir da gar keine Gedanken machen, sondern meine Wohnung so einrichten dass ich mich wohlfühle.

Bei mir hat man auch nicht das Gefühl eine Gruftkammer zu betreten, denke ich, auch wenn meine beiden "normalo" Freunde der Meinung sind dass man "sieht wer hier wohnt", aber die kennen nur meine alte und damals erste eigene Wohnung nicht. Wohnzimmer Schwarz gestrichen, mit schwarzen Vorhängen, Flur und Küche dunkelrot... Bei meiner jetzigen Wohnung habe ich schon aus praktischen Gründen auf solche Anstriche verzichtet, denn das ganze bedeutet jede Menge "Spaß", wenn ich hier mal ausziehen sollte. Mein Schlafzimmer hat zwar dunkle Vorhänge, einen großen Spiegel mit schwarzem Schnörkelrahmen und einen dunklen Teppich, aber zb eine Mustertapete mit Bäumen. Einfach weil ichs mag...

Also letzendlich, um mich nochmals zu wiederholen, machs dir daheim gemütlich, so das du dich wohlfühlst, und nicht so das deine Wohnung in irgendwelche selbstgesteckten "Klischees" passt.
Benutzer-Profile anzeigen

Display replies from:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 3 von 3
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen

 Weitere Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Die besten Coversongs 188 Unregistriert 48635 21 Apr 2016 12:26
DaniArrow Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kunstblut selber herstellen - was funktioniert am besten ? 7 TaruTuomi 9375 11 Jan 2013 13:43
TaruTuomi Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie trage ich am besten ein Schiffchen? 0 Taijeta 3012 04 Feb 2012 20:15
Taijeta Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie mache ich meine am besten?? 8 Unregistriert 7308 20 Okt 2010 13:59
Herbstlaubrascheln Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eure persönliche Top 10 der besten Lieder aller Zeiten 16 Unregistriert 9732 30 Dez 2009 22:14
snab1986 Letzten Beitrag anzeigen
 

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.