Deine Community
Gothic Forum
Chat (0 User)
Foto-Galerie
User-Blogs
Deine Stimme
Hot-Or-Not
Musik Charts
Partnerschaften
EMP Gothic
Link-Verzeichnis
Dein Team
Team�bersicht
Kontakt zum Admin
Dein radio.XES

GOTHIC Stream mit Winamp h�ren GOTHIC Stream mit MediaPlayer h�ren GOTHIC Stream mit RealPlayer h�ren

Zur Zeit l�uft:

Letzter Foto-Upload

�ber 6.000 Fotos
nur f�r User sichtbar

Registrieren


 
Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht
Gothic bei EMP

EMP Gothic

Autor Nachricht

<  -> Gothic Szene Talk

Thema: Die Zeigefreudigkeit der Schwarzen Szene (allgemeines Thema)

Bloody Arthur
Verfasst am: 15 Apr 2018 18:21 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 26 Jahre
Wohnort: Dresden

Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 376 Tag(en)
Beiträge: 342
Themen: 13
@Blacksister
Gut das mit dem "Aufgetakelt" war etwas undifferenziert ausgedrückt.
Ich laufe ja auch eher "auffällig" durch die Gegend und es ist auch nicht verwerflich sich zu einem bestimmten Anlas mal besonders "schön" zu machen.


Aber ich verstehe es nicht wenn es eben nur zu bestimmten Anläsen ist (wie du schon sagst), und es dann auch um nichts anderes geht als sich in seiner "Schönheit" zu präsentieren. Und nicht mal Interesse an den Festivalbands (und oder der Kultur) besteht.

In anderen Szenen ist das ja genauso, beinahe jeder Jugendliche sieht aus wie ein verdammter Hip-Hoper ( Tschuldigung das ich diese Szene schon wieder anspreche xD ) und kaum jemand macht Brackedance usw...
Früher musste man sich seine Kultur noch selbst erarbeiten und heute kann man durchs Internet sofort auf alles zugreifen, braucht nichts mehr selbst zu machen und kann seinen Selbstwert von seiner schön gestalteten Facebookseite abhängig machen... Da kann man sich gut präsentieren, kriegt ein paar Likes und fühlt sich dann groß und toll. Dann wird man süchtig nach diesem Feedback und weil man nichts anderes kann verbringt man sein Leben auf Facebock und teilt alles von sich, in der verzweifelten Hoffnung gemocht zu werden...

Bah! Ich könnte mich stundenlang über dieses Thema aufregen... -.-
Benutzer-Profile anzeigen
WERBUNG
Verfasst am:







Userstatistik:




Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht



EMP Gothic

Soiled
Verfasst am: 16 Apr 2018 09:37 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 40 Jahre
Wohnort: Wien

Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 18 Tag(en)
Beiträge: 47
Themen: 4
Jessas na, diese Zusammenfasserei grenzt ja an Arbeit ...


Elric schrieb am 15 Apr 2018 15:48 (zum Originalbeitrag) :


Das ist doch exakt dasselbe, das Vorzeichen macht da keinen Unterschied...


Finde ich gar nicht. Ich mein ... normalerweise ist mein Ego ja ausgesprochen stabil, aber an manchen Tagen fühle ich mich halt ... meh. Das, was mir dann am besten hilft, sind tatsächlich Bodypositivity-Accounts bei Instagram. Fünf Minuten lang durch Bilder von Frauen in allen Größen, Formen und Farben zu scrollen (und eben *nicht* nur die üblichen Standard-Modelle), die zumindest so aussehen, als ob ihnen die Meinung anderer Leute egal ist, verbessert meine Laune blitzartig. Im Idealfall hätte ich das nicht nötig, aber ich stehe zu meinen Schwächen.

Freu Dich einfach, daß Du sowas nicht brauchst. Smile


Zitat:

Gruftis sind Snobs, per definitionem...


Oh, ich bin auch ein Snob. Zum Beispiel schaue ich ein wenig auf Leute herab, die anderen vorschreiben wollen, wie sie sich zu verhalten haben. Wink Finde ich entsetzlich spießig und kleinbürgerlich.


CharlotteSchlotter schrieb am 15 Apr 2018 16:35 (zum Originalbeitrag) :

Und würden die Latex-Pferde, Schlümpfe, rosa Kaninchen und Barock Gewandeten in der Oper auftauchen und dort ihr Schaulaufen betreiben, wäre die Toleranz sicher auch nicht mehr so groß Laughing


Rosa Kaninchen dürften sogar willkommen sein - direkt neben der Oper steht eine gigantische rosa Hasenskulptur. Bei den Barock-Leuten dürften sie sich wohl maximal an den zu großen Röcken stören, die passen nicht in die Sitze.

Okay, ein Unterschied ist, daß man in der Oper wirklich einen Dresscode über die Hausordnung durchsetzen kann. Wobei ich da auch kein Fan von bin. Kurze Hosen sind hier nicht erlaubt (eindeutig sexistisch Männern gegenüber, mit einem kurzen Rock komm ich da immer rein), und keine allzu legere Freizeitkleidung (könnte problematisch für Leute mit Fibromyalgie und so werden, die ertragen teilweise keine Knöpfe und *müssen* Jogginghosen anziehen).

Bloody Arthur schrieb am 15 Apr 2018 17:10 (zum Originalbeitrag) :

"Schaut her wie toll und schön ich bin, obwohl ich gerade nichts mache was auch nur ansatzweise interessant ist"...


Kleine Korrektur: Es interessiert *Dich* nicht. Andere schon.

Zitat:

Das will ich gezeigt bekommen!

Oh wow. Ich beneide Dich echt um diese Einstellung - ich halte mich selber nicht für wichtig genug, um bestimmen zu dürfen, was andere Leute tun und lassen sollen.

Zitat:

Für mich ist es auch völlig unwichtig ob das Gemachte nun die Große Kunst ist, wichtig ist der Kreative Ansatz "Ich hab ne Idee und mache das Selbst"


Naja - auf den tausendsten fotografierten Friedhofsengel kann ich persönlich sehr gut verzichten. Und auch auf 99% der Gedichte, die sind meistens entsetzlich amateurhaft und bereiten mir geradezu körperliche Schmerzen. Aber ich sag nix dagegen, weil, wie gesagt: Meine Meinung ist irrelevant. Smile

blacksister schrieb am 15 Apr 2018 17:41 (zum Originalbeitrag) :
Die Frage ist nur, will man das einem breiten Publikum, was vll. nur schaulustig ist zeigen oder doch Menschen, die sowas zu schätzen wissen.


Sehr guter Einwurf. Ich zeig meine selbstgenähten Sachen hier ja auch nicht. Das letzte war so ein Harness-Dingsi - wenn ich das hier reinstellen würde könnte es leicht als ein "Schaut mir auf die Titten!" interpretiert werden. Also schicke ich Bilder davon ein paar Freunden, die es besser wissen, und ziehe es halt an, weil ich Freude dran habe.

Bloody Arthur schrieb am 15 Apr 2018 18:21 (zum Originalbeitrag) :

Aber ich verstehe es nicht wenn es eben nur zu bestimmten Anläsen ist (wie du schon sagst), und es dann auch um nichts anderes geht als sich in seiner "Schönheit" zu präsentieren. Und nicht mal Interesse an den Festivalbands (und oder der Kultur) besteht.


Woher seid Ihr alle so sicher, daß sich die Leute nicht irgendwann umziehen und zu den Konzerten gehen?
Benutzer-Profile anzeigen
Bloody Arthur
Verfasst am: 16 Apr 2018 11:26 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 26 Jahre
Wohnort: Dresden

Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 376 Tag(en)
Beiträge: 342
Themen: 13
Soiled schrieb am 16 Apr 2018 09:37 (zum Originalbeitrag) :

1.
Oh wow. Ich beneide Dich echt um diese Einstellung - ich halte mich selber nicht für wichtig genug, um bestimmen zu dürfen, was andere Leute tun und lassen sollen.


2.
Naja - auf den tausendsten fotografierten Friedhofsengel kann ich persönlich sehr gut verzichten. Und auch auf 99% der Gedichte, die sind meistens entsetzlich amateurhaft und bereiten mir geradezu körperliche Schmerzen. Aber ich sag nix dagegen, weil, wie gesagt: Meine Meinung ist irrelevant. Smile

3.
Woher seid Ihr alle so sicher, daß sich die Leute nicht irgendwann umziehen und zu den Konzerten gehen?
[/quote]

1. Oh man... Laughing
Es ist ja nun nicht so das ich rumlaufe und den Läuten den lieben langen Tag vorschreibe was sie zu tun und zu lassen haben.
Lass es mich umformulieren. Ich würde mir wünschen so etwas gezeigt zu bekommen.

2.Ja, verstehe ich, für mich ist das trotzdem oft interessant weil es auf eine andere Art ein bisschen was über den Menschen erzählt der es gemacht hat...
Und wenn man länger dran bleibt wird's dann ja meist auch in anderer hinsicht interessant.

3.Machen sicher viele aber ich hab auch schon ne menge anderer Leute kennen gelernt. Leute für die das ganze nichts als Karneval ist... Und das finde ich eifach schade!
Benutzer-Profile anzeigen
blacksister
Verfasst am: 16 Apr 2018 12:59 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 32 Jahre


Offline
 



Userstatistik:
User seit: 3834 Tag(en)
Beiträge: 2926
Themen: 82
Soiled :
Woher seid Ihr alle so sicher, daß sich die Leute nicht irgendwann umziehen und zu den Konzerten gehen?


Leider rutschen wir wieder sehr in Richtung Festivals ect. ab.
Ich persönlich versuche das ganze mal wieder etwas allgemeiner zu sehen.
Für mich liegt dort der Hund begraben...das Thema "Sich für etwas extra umziehen bzw. kleiden". In meinen Augen kann das auch schnell Richtung "verkleiden" abrutschen. Ich hab die Einstellung, ich bin schwarz und das 24 Stunden 7 Tage die Woche. Für mich gibt es keinen großen Unterschied zwischen Einkaufen fahren, bummeln oder Konzerte besuchen. Das Thema Arbeit klammer ich bewusst mal aus, da es hier und da Berufskleidung gibt. Für mich wird das immer befremdlich bleiben, warum Leute nicht ihre Schiene fahren, sondern das Ausgehen nutzen um auf die Kacke hauen zu können. Da geht für mich Authentizität verloren. Das ist das gleiche, wenn ich lese, dass Leute "Gothic" damit gleich setzten "sein zu können, wie sie sind". Wenn jemand eine Szene oder der gleichen braucht, um er selbst sein zu können, läuft doch etwas falsch.


Und bevor jetzt wieder irgendwas in Richtung kommt, den anderen Leuten etwas vorzuschreiben ect. pp.....nein, es wird niemanden etwas vorgeschrieben. Ich kann nur für mich sprechen, aber ich denke es wird auch auf viele andere hier zu treffen. Wir haben einfach unsere Meinungen zu dem Ganzen, aber deswegen würde niemand eine andere Person persönlich deswegen angreifen oder sagen, du musst das so und so machen. Das ist und wäre bullshit.
Ist es aber so verwerflich, wenn man als schwarze/r nicht ständig die Akzeptanzschiene fährt, sondern seine eigene Ansicht hat und auch zu dieser steht und äußert?

_________________
Ach und könnt' ich doch nur ein einz'ges Mal
die Uhren rückwärts drehen!
Denn wie viel von dem,
was ich heute weiß,
hätt' ich lieber nie gesehn.


(Wolfsheim - Kein zurück)
Benutzer-Profile anzeigen
Grauer Wolf
Verfasst am: 16 Apr 2018 15:21 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 51 Jahre
Wohnort: Schönau-Altneudorf

Offline
 



Userstatistik:
User seit: 2658 Tag(en)
Beiträge: 1521
Themen: 69
Meine erste Reaktion, wenn ich hier im Forum über solche Diskussionen wie diese hier stolpere, ist typischerweise ein Kopfschütteln. Einfach weil ich nicht nachvollziehen kann, wo und weshalb das hier ein Thema sein soll, über das man überhaupt diskutieren müsse. Dann aber kam mir doch ein Gedanke, weshalb es vielleicht doch ein Thema sein könnte...

Werfen wir mal einen Blick auf eine etwas buntere Szene, nämlich die der Surfer. Die haben ursprünglich aus praktischen Gründen auch ihren eigenen Modestil entwickelt, der dann von diversen Modefirmen (Billabong, etc.) aufgegriffen und auf den Massenmarkt geschmissen wurde. Inzwischen wuseln an den Stränden also jede Menge als Surfer verkleidete Leute herum und betreiben modisches Schaulaufen. Die echten Surfer wird dies jedoch ziemlich kalt lassen, weil die sich von ihrem modischen Imitat durch das Können auf dem Brett unterscheiden. Die machen dann einfach ihr Ding auf dem Wasser, während sich der verkleidete Rest am Strand auf das reine Schaulaufen beschränken muß.

Aber wodurch unterscheidet sich der echte Gote vom verkleideten Goten? Jeder verkleidete Gote kann ohne große Übung und Aufwand genau das tun, was der echte Gote eben auch tut: Sich schick anziehen und gute Musik hören. Hier ist echt von verkleidet nicht so einfach zu unterscheiden. Auch für Insider nicht.

Vielleicht also deshalb diese intensive Beschäftigung der Goten, woran man denn echt von verkleidet unterscheiden könne. Vielleicht deshalb diese Abneigung gegen Schaulaufen -- was ja immer auch ein bißchen Schau stehlen ist. Das dunkle Leben hat da in der Tat ein Problem, was die Surfer definitiv nicht haben. Denen stiehlt niemand nur wegen der Klamotten die Schau.

_________________
Am gefährlichsten ist die Weltanschauung derer, die die Welt noch nie angeschaut haben.
(Alexander von Humboldt)

Man soll nicht alles glauben, was im Internet geschrieben steht.
(Gaius Julius Caesar)
Benutzer-Profile anzeigen
blacksister
Verfasst am: 16 Apr 2018 16:52 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 32 Jahre


Offline
 



Userstatistik:
User seit: 3834 Tag(en)
Beiträge: 2926
Themen: 82
Grauer Wolf schrieb am 16 Apr 2018 15:21 (zum Originalbeitrag) :
Meine erste Reaktion, wenn ich hier im Forum über solche Diskussionen wie diese hier stolpere, ist typischerweise ein Kopfschütteln. Einfach weil ich nicht nachvollziehen kann, wo und weshalb das hier ein Thema sein soll, über das man überhaupt diskutieren müsse.


"Müssen" schon mal gar nicht, aber zum einen befinden wir uns in einem Szene-Forum und zum anderen gibt es noch Leute, die sich gern mit dem Thema Szene befassen und darüber austauschen und da spreche ich nicht nur von mir.

Hast du Vorschläge für andere Themen?
Bzw. steht es hier ja jedem zu einen Thread, zu einem Thema was einen interessiert, selber zu eröffnen.

_________________
Ach und könnt' ich doch nur ein einz'ges Mal
die Uhren rückwärts drehen!
Denn wie viel von dem,
was ich heute weiß,
hätt' ich lieber nie gesehn.


(Wolfsheim - Kein zurück)
Benutzer-Profile anzeigen
izento
Verfasst am: 16 Apr 2018 17:07 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 54 Jahre
Wohnort: bei Herne und im Wald

Offline
Alter und Geschlecht verifziert

Eigener Titel:
Der Meister

Userstatistik:
User seit: 1278 Tag(en)
Beiträge: 2668
Themen: 62
Grauer Wolf schrieb am 16 Apr 2018 15:21 (zum Originalbeitrag) :

Werfen wir mal einen Blick auf eine etwas buntere Szene, nämlich die der Surfer. ...

Aber wodurch unterscheidet sich der echte Gote vom verkleideten Goten?
...
Vielleicht deshalb diese Abneigung gegen Schaulaufen -- was ja immer auch ein bißchen Schau stehlen ist. Das dunkle Leben hat da in der Tat ein Problem, was die Surfer definitiv nicht haben. Denen stiehlt niemand nur wegen der Klamotten die Schau.

Sorry, aber dein Beispiel hinkt ein klein wenig.
Während die Surfer eine Schau machen wollen, will der "echte Gote" das eigentlich nicht.
Und so ein Gothic-Surfer ist dann halt doch was besonderes:
https://www.elle.com/fashion/news/a7969/gisele-bundchens-gothic-hipster-surfer-34262/

Die Gothic waren (früher) eher sehr kamerascheu und haben sich in den hintersten Winkel (oder auf den Friedhof) zurückgezogen.
Ich sehe das Problem eher darin, daß man z.B. auf dem WGT kaum noch "echte Goten" sieht, weil die Schauläufer / Poser mit extremer Dominanz auftreten.

Für mich u.a. ein Grund nicht auf solche Festivals zu gehen. ...

_________________
"... Alle, die von Freiheit traeumen, Sollen's Feiern nicht versaeumen, sollen tanzen auch auf Graebern. Freiheit, Freiheit, Ist das einzige, was zaehlt. ..." (Westernhagen)

Die Zeit heilt keine Wunden. Die Zeit lässt nur das Fleisch faulen.

Follow your dreams and be TRUE to yourself.

Der alte Narr sagt: Ich bin ein alter Weiser. Der alte Weise sagt: Ich bin ein alter Narr.
Benutzer-Profile anzeigen
VanMadred
Verfasst am: 16 Apr 2018 17:12 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 33 Jahre


Offline
Alter und Geschlecht verifziert

Eigener Titel:
Dark Child

Userstatistik:
User seit: 286 Tag(en)
Beiträge: 241
Themen: 7
Also ich mache mich schon mehr zurecht, wenn ich Ausgehe (Disco, Festival). Im Alltag laufe ich etwas dezenter herum — aber wenn ich eben weggehe dann such ich mir halt etwas Schöneres heraus.

Ich denke, daß das ganz normal ist, daß man sich eben schicker hermacht, wenn man eben seinen Alltag verläßt. Und auf dem WGT oder auf anderen Festivals kann man eben mal mehr machen und mehr ausprobieren. Es ist ja eigentlich sehr schön, daß man 5 Tage im Jahr in der Öffentlichkeit mal normal sein kann ohne das man Anfeindungen erlebt. Weil eben die Leipziger wissen: zu Pfingsten ist Leipzig schwarz. Razz

Was mich jedoch nervt, sind so Poser. Die so gar nichts mit der Szene zu tun haben — und denken WGT wäre schwarzes Karneval. Ich bin solchen Menschen auch schon begegnet; jedoch teile ich deren Ansichten nicht und finde es eher in gewisser Hinsicht schade, daß sie denken WGT ist Gruftikarneval.
Benutzer-Profile anzeigen
blacksister
Verfasst am: 16 Apr 2018 17:40 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 32 Jahre


Offline
 



Userstatistik:
User seit: 3834 Tag(en)
Beiträge: 2926
Themen: 82
VanMadred schrieb am 16 Apr 2018 17:12 (zum Originalbeitrag) :


Ich denke, daß das ganz normal ist, daß man sich eben schicker hermacht, wenn man eben seinen Alltag verläßt. Und auf dem WGT oder auf anderen Festivals kann man eben mal mehr machen und mehr ausprobieren. Es ist ja eigentlich sehr schön, daß man 5 Tage im Jahr in der Öffentlichkeit mal normal sein kann ohne das man Anfeindungen erlebt. Weil eben die Leipziger wissen: zu Pfingsten ist Leipzig schwarz. Razz



Definiere Alltag...davon hat ja jeder seine eigene Definition.
Zu meinem Alltag gehört das schwarz sein dazu, daher auch keine großen Unterschiede im Aussehen.
Und genau da setzt mein nächster Punkt an. Im Prinzip sollte es doch einem Schwarzen scheißegal sein, was die anderen sagen. Was ist so schwer außerhalb von Festivals und co. sein Ding zu machen.....

_________________
Ach und könnt' ich doch nur ein einz'ges Mal
die Uhren rückwärts drehen!
Denn wie viel von dem,
was ich heute weiß,
hätt' ich lieber nie gesehn.


(Wolfsheim - Kein zurück)
Benutzer-Profile anzeigen
Der Glöckner
Verfasst am: 16 Apr 2018 19:51 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 23 Jahre
Wohnort: Bayern

Offline
 

Eigener Titel:
Inquisitor

Userstatistik:
User seit: 2264 Tag(en)
Beiträge: 475
Themen: 13
Das mit der "Zeigefreudigkeit" hat nichts mit der Szene an sich zu tun, sondern mit
der Menschheit allgemein. Der heutige Mensch hat keinerlei Qualitäten und ist aus
geistiger/intellektueller Ebene die reinste Zumutung geworden. Um das Kind beim
Namen zu nennen: Die Menschheit entwickelt sich Mental zurück und dazu laufen
momentan diverse Studien. Man vermutet den Konsum von Medien und zu große
"Bequemlichkeit" als Faktor. Der Mensch hat schlichtweg aufgehört selbst zu denken
und den meisten fehlt es sogar an persönlichkeitsbezogener Entwicklung auf mentaler
Ebene. Aber um das ganze zu verkürzen: Seit dem digitalen Zeitalter haben die
Menschen die primitivste Form von Aufmerksamkeit für sich entdeckt: Nicht prahlen
durch Tat und Wort sondern mittels biologischer Reize bzw. schlicht gesagt,
Körperattribute. Schätze wenn man geistig nichts zu bieten hat, muss man wohl auf
diese primitiven Maßnahmen zurückgreifen und diese dann mit "Freiheit" zu
rechtfertigen, was allein aus ethisch-moralischer Perspektive ein schlechter Witz ist.
Da dieses bizarre Bild von "Freiheit" seit den 60er Jahren immens in die Gesellschaft
mittels Mode und Medien eingehämmert wird, wird es zur Zeit als normal erachtet mit
12 ne Hotpants zu tragen. Würde die Erde von intelligenten Menschen regiert werden,
hätten wir längst ein Reservat für diese suboptimal entwickelten Individuen. Frei nach
dem Motto: "Aus den Augen, aus dem Sinn". Vielleicht verschluckt sich der eine oder
andere an einer Banane, frei nach Charles Robert Darwins Prinzip.

Für alle die sich von meiner Kritik angesprochen fühlen: Entwickelt mal ein gesundes
Selbstwertgefühl und eine eigene Persönlichkeit die nicht davon abhängig ist was
andere gut finden, sondern auf euch selbst abgestimmt ist. Die Fähigkeit selbst bzw.
frei zu denken und zu entscheiden sollte für einen Menschen obligatorisch sein.

_________________
"Was Fibonacci wohl zu Archimedes sagen würde..."

- Der Glöckner
Benutzer-Profile anzeigen Blog

Display replies from:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 2 von 11
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 9, 10, 11  Weiter
Neues Thema eröffnen

 Weitere Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Leute aus der Umgebung Essen... 126 neurotic.nine 46921 28 Sep 2017 03:17
Velvet_Vampire Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge zu alt für einen Sidecut? 41 Kackleeyn 21264 03 Aug 2012 15:11
Herbstlaubrascheln Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Letzte Instanz alt oder neu ? 8 DerNarr 8460 22 Nov 2011 16:49
2015092804i Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zu alt für unsere Szene? 73 abdurrazzaq 35461 05 Jun 2011 19:43
2013011901v Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zu alt für extreme Kleidung 55 Shazee 30915 25 Feb 2011 15:18
2015093012i Letzten Beitrag anzeigen
 

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.