Deine Community
Gothic Forum
Chat (0 User)
Foto-Galerie
User-Blogs
Deine Stimme
Hot-Or-Not
Musik Charts
Dein Team
Team�bersicht
Kontakt zum Admin
Dein radio.XES

GOTHIC Stream mit Winamp h�ren GOTHIC Stream mit MediaPlayer h�ren GOTHIC Stream mit RealPlayer h�ren

Zur Zeit l�uft:

Letzter Foto-Upload

�ber 6.000 Fotos
nur f�r User sichtbar

Registrieren


 
Wenn Du dich registrierst, hast Du mehr Zugriffsrechte

Autor Nachricht

<  -> Gestern, Heute, Morgen

Thema: Ursprünge..

2013040601
Verfasst am: 30 Mai 2012 13:23 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Hallo zusammen.

Heute habe ich eine recht provokante These, die ich zur Diskussion stellen möchte und bin gespannt auf Eure Reaktionen.

"Wer nur Metal hört, darf sich genau genomen nicht als "Goth" bezeichnen, da die Ursprünge in einer anderen Musikrichtung liegen."

Bin neugierig und hoffe auf zahlreiche Meinungen!

Nachtsamtschwarze Grüße,

die Eule
WERBUNG
Verfasst am:







Userstatistik:




Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht



EMP Gothic

Herbstlaubrascheln
Verfasst am: 30 Mai 2012 13:29 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 32 Jahre
Wohnort: Niederbayern/Nähe Passau

Offline
 

Eigener Titel:
Strange inside.

Userstatistik:
User seit: 2856 Tag(en)
Beitr�ge: 4502
Themen: 87
Ich sag`s mal ganz banal, wer nur Metal hört, ist in meinen Augen ein Metaller und kein Gruftie; ich kenne auch niemanden, der nur Metal hört und sich selber Gruftie nennt. Wink

_________________
"...bleibt der Brücke doch fern, denn wir tanzen so gern..." (Faun)
Benutzer-Profile anzeigen
Quigor
Verfasst am: 30 Mai 2012 13:40 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Die Gothicszene hört eine ganz andere Musik.Es hören nicht alle Goths Metal.
Srana
Verfasst am: 30 Mai 2012 14:02 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 36 Jahre
Wohnort: HAS

Offline
Moderatorin

Eigener Titel:
Sidhe

Userstatistik:
User seit: 2916 Tag(en)
Beitr�ge: 7164
Themen: 35
Als ich nur Metal gehört hatte, nahm mich so mancher Metaller schon nicht für voll... weil ich nicht so herumgelaufen bin, wie die sich das eben so vorstellten. Nur Metal reichte denen neicht. Nun höre ich nicht nur Metal und fühle mich hier "richtig", wo ich jetzt bin Smile. Derzeit höre ich, ist mir gerade aufgefallen, eher weniger Metal. Schon noch, aber weniger als vorher. Aber doch immer wieder mal.

Ist also bei den Metallern auch oft Definitionssache, um darauf zurückzukommen.

_________________
Sapere aude! (Horaz / Kant)

reH 'eb tu'lu'
(Klingonisch)

And I'm a bitch with a attitude
(aus: Femme Schmidt, Raw)
Benutzer-Profile anzeigen
blacksister
Verfasst am: 30 Mai 2012 14:05 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 32 Jahre


Offline
 



Userstatistik:
User seit: 3861 Tag(en)
Beitr�ge: 3017
Themen: 84
kleine Eule schrieb am 30 Mai 2012 13:23 (zum Originalbeitrag) :


"Wer nur Metal hört, darf sich genau genomen nicht als "Goth" bezeichnen, da die Ursprünge in einer anderen Musikrichtung liegen."



Ist auch so...
Wie Herbstlaubrascheln schon schrieb, wer nur Metal hört,ist Metaller.
Selbst das Wort Goth dürfte man gar nicht mehr verwenden, denn wie hier oft genug diskutiert wurde, ist es was anderes als das was wir jetzt erleben.
Schwarze Szene ist mittlerweile als Bezeichnung ganz gut dafür...wobei...bei dem ganzen Cyber-Zeugs müßte man das auch wieder überdenken.
Benutzer-Profile anzeigen
2015093020i
Verfasst am: 30 Mai 2012 14:08 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Also ist schon mal ein interessantes Thema was du da anschneidest.

Wer nur Metal hört, hört auch einen Teil Gothic, zuma es viele Bands gibt die sogenannten Symphonic Gothic Metal (u.a. Katra) spielen. Metaller können sich zum Teil, nicht alle, auch Goth nennen. Ich kenne viele Metaller die eine ähnliche Ideologie oder anders gesagt Lebensweiße verfolgen wie die Goth's.
Am besten kann man sich das aber mal veranschaulichen wenn man die Musik-Ursprünge des Metals und des Gothics näher betrachtet:

Der Metal (eigentlich Heavy Metal) enstand als eigenständige Musikrichtung Anfang der 70er Jahre als eine Subkultur der Rockmusik. Die Ursprünge der Musik kommen aus dem Bluesrock und dem Hardrock. Auszeichnen tut sich der Metal auch durch gitarren- und schlagzeugzentrierte Klangfarbe aus.

Scheint noch nicht logisch zu sein, aber wechseln wir jetzt mal zum Ursprung des
Gothic-Metals. Der liegt am Anfang der 1990er und entstand und hier wird es interessant, aus der Vermischung von Metal und Gothic Rock. Und der Gothic-Metal war Anfang der 90er Jahre, während seiner kurzen Popularitätsphase, die Subkultur die Szenen Metal und den Gothic stillistisch und auch subkulturell einander näher brachte und vereinte.

Somit kann man abschließend sagen, wenn man sich das so betrachtet, das eine Verbundenheit zwischen diesen beiden Szenen sehr wohl doch vorhanden ist und ich somit diese These für mich eindeutig wiederlegen kann.

Ich hoffe ich konnte euch weiterhelfen.
Dunkle Grüße vom Schatten Smile

P.S. Jetzt hätte ich beinahe das wichtigste vergessen. Wenn man genau recherchiert, findet man heraus, das auch der Gothic seinen Ursprung mit im Rock hat. Man kann nicht sagen das alles von der Rock-Musik abgekupfert wurde, doch der größte Teil, findet da seinen Ursprung.
Labor Schwarz
Verfasst am: 30 Mai 2012 14:35 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



blacksister schrieb am 30 Mai 2012 14:05 (zum Originalbeitrag) :
kleine Eule schrieb am 30 Mai 2012 13:23 (zum Originalbeitrag) :

"Wer nur Metal hört, darf sich genau genommen nicht als "Goth" bezeichnen, da die Ursprünge in einer anderen Musikrichtung liegen."

Ist auch so...
Wie Herbstlaubrascheln schon schrieb, wer nur Metal hört,ist Metaller.
Selbst das Wort Goth dürfte man gar nicht mehr verwenden, denn wie hier oft genug diskutiert wurde, ist es was anderes als das was wir jetzt erleben.



So gesehen ist Gothic für euch eine reine Musikszene?

Wenn man Gothic von der schwarzen Szene trennt, könnte man womöglich den Ursprung in der Rockszene sehen, wo auch die Metalszene herkommt. Die Rockszene stammt dann wiederum von Klassik ab, das wiederum von Trommeln auf einem Bauernhof und das wiederum vom Kopf-gegen-die-Wand schlagen in der Höhle.


Ich finde, Gothic hat bereits mehr zu bieten, als nur Musik, denn sonst wären wohl Foren wie DL nicht so voll mit Themenbereichen, welche nichts mit Musik zu tun haben.

Jeder Mensch sollte wohl das hören können, was er/sie/es will und nicht deshalb aus Gesellschaften ausgeschlossen werden. Ausschließen fällt immer leichter, als aufnehmen und akzeptieren - jedoch ist der leichteste Weg, nicht immer auch der klügste. Wenn man sich als Metalhörer in der Gothicszene wohl fühlt, dann ist das gut so, genau so wie andersherum und sonst wo. Wink


Zuletzt bearbeitet von Labor Schwarz am 30 Mai 2012 14:45, insgesamt 2-mal bearbeitet
20140311i07
Verfasst am: 30 Mai 2012 14:44 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



DarkShadow89 schrieb am 30 Mai 2012 14:08 (zum Originalbeitrag) :
Also ist schon mal ein interessantes Thema was du da anschneidest.

Wer nur Metal hört, hört auch einen Teil Gothic, zuma es viele Bands gibt die sogenannten Symphonic Gothic Metal (u.a. Katra) spielen. Metaller können sich zum Teil, nicht alle, auch Goth nennen. Ich kenne viele Metaller die eine ähnliche Ideologie oder anders gesagt Lebensweiße verfolgen wie die Goth's.
Am besten kann man sich das aber mal veranschaulichen wenn man die Musik-Ursprünge des Metals und des Gothics näher betrachtet:

Der Metal (eigentlich Heavy Metal) enstand als eigenständige Musikrichtung Anfang der 70er Jahre als eine Subkultur der Rockmusik. Die Ursprünge der Musik kommen aus dem Bluesrock und dem Hardrock. Auszeichnen tut sich der Metal auch durch gitarren- und schlagzeugzentrierte Klangfarbe aus.

Scheint noch nicht logisch zu sein, aber wechseln wir jetzt mal zum Ursprung des
Gothic-Metals. Der liegt am Anfang der 1990er und entstand und hier wird es interessant, aus der Vermischung von Metal und Gothic Rock. Und der Gothic-Metal war Anfang der 90er Jahre, während seiner kurzen Popularitätsphase, die Subkultur die Szenen Metal und den Gothic stillistisch und auch subkulturell einander näher brachte und vereinte.

Somit kann man abschließend sagen, wenn man sich das so betrachtet, das eine Verbundenheit zwischen diesen beiden Szenen sehr wohl doch vorhanden ist und ich somit diese These für mich eindeutig wiederlegen kann.

Ich hoffe ich konnte euch weiterhelfen.
Dunkle Grüße vom Schatten Smile

P.S. Jetzt hätte ich beinahe das wichtigste vergessen. Wenn man genau recherchiert, findet man heraus, das auch der Gothic seinen Ursprung mit im Rock hat. Man kann nicht sagen das alles von der Rock-Musik abgekupfert wurde, doch der größte Teil, findet da seinen Ursprung.


ICh kenne genug Leute die nur Metal hören und gar nichts gruftiges, symphonischen Kram würde ich sowieso nicht sofort zum Gothic Metal rechnen, schließlich entwickelte sich Gothic Metal ja aus dem Death Doom.
Aber selbst wenn man Death Doom hört heißt das noch nichts.

Eine Verbundenheit konnte ich auch noch nicht feststellen, da Metal mindestens so heterogen ist wie die schwarze Szene.
2015093020i
Verfasst am: 30 Mai 2012 14:54 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Es gibt soviele Subkulturen in den einzelnen Sparten, das man selbst nicht mit 100% Sicherheit weiß, was wohin gehört.
Und dann kommt es noch auf die Erfahrungen an, die man mit verschiedenen Szenen gemacht hat und macht.
Klar ist das alles auch wieder Ansichtssache eines jeden einzelnen.
Ich kann was das betrifft auch nur aus meiner Sicht sagen, wie ich das hier aufgenommen habe und empfinde, da ich hier in Ermangelung von Goth's (Leider) viel mit Metallern zu tun habe und mich was Musik und die Abstammungen betrifft ziemlich gut auskenne.

Man könnte das mit den Abstammungen der einzelnen Subkulturen wirklich bis ins Detail ziehen, aber kommt immer wieder auf den gleichen Nenner, wie Labor_Schwarz oben schon sagte und ich ebenfalls: den Rock.
Nehmen wir das einfach als groben Überblick. Hätte ich das jetzt bis ins kleinste Detail gesplittet, hätte der Beitrag von mir, absolut keinen Überblick mehr geboten und wäre nicht mehr lesbar gewesen.
20140311i07
Verfasst am: 30 Mai 2012 16:02 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Man kann bei jeder Musik einen gemeinsamen Nenner finden, daher finde ich das mehr oder weniger nicht wichtig.

Display replies from:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 12
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter
Neues Thema er�ffnen

 Weitere Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beitr�ge Wie weit darf Comedy gehen ? 44 2014090601i 28010 26 Jun 2016 23:16
Ancaron Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beitr�ge Titanic vs. Papst - Darf Satire das? 36 Alice im Trümmerland 7822 17 Jul 2012 21:23
Asmodeus Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beitr�ge Darf ich das? 9 Nachtwächter 4525 24 Jan 2012 11:48
Nachtwächter Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beitr�ge Darf man "Bauer sucht Frau" und co lustig finden? 11 Abraxa 6432 09 Okt 2010 13:02
Wolf von Nebelung Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beitr�ge Usertreffen 39 Dragonknight 15200 10 Jan 2010 12:58
2014060801i Letzten Beitrag anzeigen
 

Gehe zu:  

Du kannst keine Beitr�ge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitr�ge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitr�ge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitr�ge in diesem Forum nicht l�schen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.