Deine Community
Gothic Forum
Chat (0 User)
Foto-Galerie
User-Blogs
Deine Stimme
Hot-Or-Not
Musik Charts
Partnerschaften
EMP Gothic
Link-Verzeichnis
Dein Team
Team�bersicht
Kontakt zum Admin
Dein radio.XES

GOTHIC Stream mit Winamp h�ren GOTHIC Stream mit MediaPlayer h�ren GOTHIC Stream mit RealPlayer h�ren

Zur Zeit l�uft:

Letzter Foto-Upload

�ber 6.000 Fotos
nur f�r User sichtbar

Registrieren


 
Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht
Gothic bei EMP

EMP Gothic

Autor Nachricht

<  -> Laboratorium

Thema: Welche Technologien der Science-Fiction wird es nie geben?

Korrosion
Verfasst am: 18 Aug 2013 00:08 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 21 Jahre


Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 1575 Tag(en)
Beiträge: 844
Themen: 18
Edit: Keine Komplettzensur (neu formatiert, Text unwesentlich gekürzt)

In unserer Welt gibt es ja mittlerweile unzählige Elemente aus der Science-Fiction.
Laut dem 1. Clarkeschen Gesetz wird es wahrscheinlich jede Technologie geben,
solange ein anerkannter (älterer) Wissenschaftler entweder an sie glaubt oder zweifelt.
Welche technologische Entwicklung schließt ihr aus oder zweifelt ihr an?
Oder ist alles möglich?
_________________

*Mit finsterem Gruß*
*********Korrosion*********

_________________


Zuletzt bearbeitet von Korrosion am 04 Nov 2016 15:19, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigen Blog
WERBUNG
Verfasst am:







Userstatistik:




Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht



EMP Gothic

2013101901
Verfasst am: 18 Aug 2013 09:08 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Angenommen die Erde würde unendlich lange existieren, dann würde ich alles für möglich halten. Da aber die Erde nur begrenzt zeitlich vorhanden sein wird, wird es auch nicht alles geben. Was es geben wird? Ich lass mich überraschen. Hab keine Lust eine Wahrscheinlichkeitsrechnung mit allen Faktor zu basteln. Wink
Seelenstein
Verfasst am: 18 Aug 2013 09:17 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Mir würde ein Replikator gefallen,mit dem würde ich mir erst einmal ein schönes Steak....nein besser,ein Jägerschnitzel replizieren! Laughing

Nein mal ernsthaft,wenn die ihre Theorie vom Ionenantrieb praktisch umgesetzt bekommen sind die Herrschaften von der Raumfahrt schon ganz gut.

Vielleicht schaffen sie es ja noch ein paar arme Irre auf die Kepler Planeten -62e&f zu schießen bevor das Universum nach vollständiger Ausdehnung wieder einmal in sich zusammenfällt...

Das werden die heutigen kleinen Nerds aber wohl kaum noch mitbekommen....*grinsen*
Evanahhan
Verfasst am: 18 Aug 2013 09:31 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 34 Jahre
Wohnort: Dresden

Offline
 

Eigener Titel:
Beobachter

Userstatistik:
User seit: 3060 Tag(en)
Beiträge: 638
Themen: 12
Ich würde so spontan Zeitreisen für nicht machbar halten. Wenn es das irgendwann gäbe, wieso hat dann noch nie jemand einen Reisenden aus der Zukunft getroffen? Mindestens Gerüchte hätte es darüber doch gegeben.

Freuen würde ich mich, wenn das mit dem Beamen mal funktioniert. Würde jede Menge Zeit sparen - man könnte wohnen wo man will und trotzdem nicht stundenlang zur Arbeitsstelle unterwegs sein müssen. Laughing

_________________
"Always forgive your enemies, nothing annoys them so much." (Oscar Wilde)
Benutzer-Profile anzeigen
2013101901
Verfasst am: 18 Aug 2013 10:22 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Evanahhan schrieb am 18 Aug 2013 10:31 (zum Originalbeitrag) :
Freuen würde ich mich, wenn das mit dem Beamen mal funktioniert. Würde jede Menge Zeit sparen - man könnte wohnen wo man will und trotzdem nicht stundenlang zur Arbeitsstelle unterwegs sein müssen. Laughing


Prinzipiell funktioniert es ja schon, nur nicht so, wie du dir das vorstellst. Da ein menschlicher Körper nicht mit 100%iger Sicherheit wieder alles an seinen Platz hat, wie vorher. Ist also irgendwie ne Mischung aus Beamen und Glücksrad kombiniert mit Klonen.
Chochmah
Verfasst am: 18 Aug 2013 11:00 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 45 Jahre
Wohnort: Ruhrgebiet

Offline
 

Eigener Titel:
totale Leere

Userstatistik:
User seit: 2301 Tag(en)
Beiträge: 678
Themen: 7
Evanahhan schrieb am 18 Aug 2013 10:31 (zum Originalbeitrag) :

Freuen würde ich mich, wenn das mit dem Beamen mal funktioniert.


Laut eines Wissenschaftlers wird es das Beamen wohl nie geben.
1. ist es eine Art Glücksspiel -> siehe Posting davor
2. sind die Informationen aus denen du/ich bestehst dermassen umfangreich das es (wenn ich es richtig in Erinnerung habe) Millionen oder gar Milliarden von Gigabyte braucht um deine Informationen zu speichern und zu übertragen.

Ich persöhnlich würde mich über einen Disruptor freuen Cool
Benutzer-Profile anzeigen
2016012301v
Verfasst am: 18 Aug 2013 11:09 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Beamen wie bei StarTrek (aber nicht unbedingt in einer anderen Form vielleicht) oder auch Zeitreisen wie im Film wird man wohl ausschließen können. Vor allem Reisen die Vergangenheit. In die Zukunft kann man quasi reisen...wenn man sich im Weltraum befindet altert man langsamer, es vergeht für einen weniger Zeit als auf der Erde. Man käme also quasi in der Zukunft wieder an. Der Effekt ist aber nur sehr schwer in so großem Maßstab zu erzielen, dass sich das wirklich lohnt.

Die Existenzdauer der Erde wird übrigens wohl ausreichend sein, noch wenigstens 4-5 Milliarden Jahre soweit berechnet...mehr Sorgen würde ich mir machen, ob wir denn so lange durchhalten.
Laughing
Grauer Wolf
Verfasst am: 18 Aug 2013 11:33 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 50 Jahre
Wohnort: Schönau-Altneudorf

Offline
 



Userstatistik:
User seit: 2502 Tag(en)
Beiträge: 1478
Themen: 65
Bemannte, interstellare Raumfahrt wird es nicht geben. Die Distanzen sind zu groß, der Mensch nicht dafür gemacht, sein Leben in schwerelosen Sardinenbüchsen zu verbringen, die kosmische Strahlung zu tödlich und das ganze Unterfangen zu teuer.


Vor vielen, vielen Jahren hatte ich mal einen SF-Roman über die zweite interstellare Reise der Menschheit gelesen. In dieser Geschichte war der Bau des ersten interstellaren Raumschiffes derart aufwendig und teuer, daß die gesamte Weltwirtschaft unter der Last zusammengebrochen war -- mit Hungernöten und Kriegen als Folge. Und überlebt hatte diese erste Reise auch niemand. 400 Jahre hatte es dann gedauert, bis sich die Menschheit zu einem zweiten Versuch hat aufraffen können.

Der Roman erzählt dann die Geschichte der Nachfahren der paar Wenigen, die die zweite Reise mehr schlecht als recht mit massiven Schädigungen des Erbgutes gerade mal eben so überlebt hatten und nun ohne Wissen und ohne Verstand der mitgebrachten Technologien auf ihrem neuen Planeten ums nackte Überleben kämpfen.

Aber selbst dieses Szenario halte ich für übertrieben optimistisch.


Seit einiger Zeit frage ich mich ganz generell, ob wir überhaupt davon ausgehen können, daß sich unsere Zivilisation immer weiter nach vorne entwickelt. Noch haben wir keine effizienten und dauerhaften Energiequellen gefunden, die es uns ermöglichen würden, auch nur erst einmal der gesamten heute lebenden Menschheit für die nächsten Jahrzehnte und Jahrhunderte ein Leben auf unserem europäischen Lebensstandard zu ermöglichen, von dem aus wir uns dann weiter entwickeln könnten. Ich kann mir also sehr gut vorstellen, daß unsere Nachfahren in nicht all zu ferner Zeit wieder den Lebensstandard erreichen werden, den unsere Vorfahren im Mittelalter schon einmal hatten.

Und damit hätte sich die ursprüngliche dann auch erst einmal erübrigt.
Benutzer-Profile anzeigen
Xedion
Verfasst am: 18 Aug 2013 11:41 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 32 Jahre
Wohnort: Karlsruhe

Offline
 



Userstatistik:
User seit: 3985 Tag(en)
Beiträge: 872
Themen: 9
Beim Beamen wäre auch die Frage interessant, ob das "Ich" dabei stirbt. Die Frage mutet erstmal etwas merkwürdig an, aber philosophisch steckt einiges dahinter.

Nette Erklärung dazu, ab 7:30
http://www.youtube.com/watch?v=34N3pbysIzQ&feature=player_detailpage#t=450s

Einen primitiven Replikator gibt es übrigens schon, er wird nur "3D-Drucker" genannt Smile
Benutzer-Profile anzeigen
Chochmah
Verfasst am: 18 Aug 2013 11:44 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 45 Jahre
Wohnort: Ruhrgebiet

Offline
 

Eigener Titel:
totale Leere

Userstatistik:
User seit: 2301 Tag(en)
Beiträge: 678
Themen: 7
Xedion schrieb am 18 Aug 2013 12:41 (zum Originalbeitrag) :
Beim Beamen wäre auch die Frage interessant, ob das "Ich" dabei stirbt. Die Frage mutet erstmal etwas merkwürdig an, aber philosophisch steckt einiges dahinter.


Das ist doch Irrelevant.
Da das Ganze nicht funktioniert ist es albern sich über mögliche Folgen den Kopf zu zerbrechen.
Benutzer-Profile anzeigen

Display replies from:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 10
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen

 Weitere Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Bücher, die ihr niemals aus der Hand geben würdet 101 DarkAngel666 27886 01 Feb 2014 21:49
AlterSack70 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [edit] Veranstaltung vorbei (Nachtwerk Ingolstadt, Oktober) 0 2012012301v 2409 28 Okt 2011 10:57
2012012301v Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [edit] Veranstaltung vorbei (Nachtwerk Ingolstadt) 0 2012012301v 2477 20 Sep 2011 20:39
2012012301v Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ashbury Heights geben Auflösung bekannt 2 Schädling 1335 19 Okt 2010 15:44
Schädling Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kann mir wer tips geben? 4 Unregistriert 2549 26 März 2008 17:10
Unregistriert Letzten Beitrag anzeigen
 

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.