Deine Community
Gothic Forum
Chat (0 User)
Foto-Galerie
User-Blogs
Deine Stimme
Hot-Or-Not
Musik Charts
Partnerschaften
EMP Gothic
Link-Verzeichnis
Dein Team
Teamübersicht
Kontakt zum Admin
Dein radio.XES

GOTHIC Stream mit Winamp hören GOTHIC Stream mit MediaPlayer hören GOTHIC Stream mit RealPlayer hören

Zur Zeit läuft:

Letzter Foto-Upload

über 6.000 Fotos
nur für User sichtbar

Registrieren


 
Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht
Gothic bei EMP

EMP Gothic

Autor Nachricht

<  -> Gothic Szene Talk

Thema: Warum ist die Szene eigentlich so "weiß" ?

Elric
Verfasst am: 28 Dez 2014 01:27 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 54 Jahre
Wohnort: Hannover

Offline
Alter und Geschlecht verifziert

Eigener Titel:
138

Userstatistik:
User seit: 2436 Tag(en)
Beiträge: 1485
Themen: 22
@ Alter Sack

Es kommt halt immer darauf an, welchen Anspruch man an sich selbst hat...

...und wenn man es nötig hat, das (vermeintliche) eigene Versagen durch den Verweis auf das Versagen der Anderen zu relativieren, sagt das einiges aus.


Wobei dieses geistige Grundstruktur eins der prägenden Muster des national- konservativen ist; die Wut darüber nichts hinzubekommen und die Freude, daß die Anderen genau so fäkaloid sind.

_________________
Was heute von vielen als "Gothic" bezeichnet wird, nenne ich ein kulturelles Mißverständnis.

I Dont Care
Benutzer-Profile anzeigen
WERBUNG
Verfasst am:







Userstatistik:




Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht



EMP Gothic

Die Morgue
Verfasst am: 06 Jan 2015 20:54 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Ich wünsche einen guten Tag,

ich schätze, dass da vieles mit reinspielt. Zum einen der Ursprung der schwarzen Musik und wie weit sie sich in anderen Kulturen etabliert/verbreitet hat, wie hoch das Maß der geforderten Anpassung an den Einzelnen in seinem soziokulturellen Umfeld ist – dann befinden wir uns hier in Breitengraden, in denen sich eben lagebedingt zahlreiche „Mitteleuropäer“ tummeln.

Bisher habe ich es auch so erlebt, dass viele meiner Bekannten mit xyz-Wurzeln ihre Identität in einem langwierigen und schwierigen Prozess erarbeiten mussten. Da gab es unter anderem Unsicherheiten, wie man seinen kulturellen Hintergrund leben/nach außen tragen wollte oder ob man sich mit der Lebenswelt der Kernfamilie überhaupt noch identifizieren konnte. Manche wollten nicht auffallen, wieder andere nahmen Anstoß am „whitewashing“ und lebten ganz bewusst bestimmte Aspekte der Kultur ihrer Eltern und Ahnen (!) als Ausdruck ihrer Zugehörigkeit und Verbundenheit. Auf jeden Fall ein spannendes und für viele Menschen leider auch immer mal wieder spannungsgeladenes Themengebiet.

Ich kann mir gut vorstellen, dass sich während einem solchen Prozess, in dem man sich ganz bewusst mit Kulturunterschieden und der eigenen Lebensführung auseinandersetzt, der Blickpunkt nicht unbedingt auf Subkulturen – und damit eben auch nicht auf die schwarze Szene – richtet.

Freundliche Grüße!
Grasblut
Verfasst am: 06 Jan 2015 22:38 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 23 Jahre
Wohnort: Bremen Gröpelingen

Offline
 

Eigener Titel:
Kampfkeks

Userstatistik:
User seit: 2691 Tag(en)
Beiträge: 834
Themen: 33
Habe gestern auf der Heimfahrt im Bus eine kurdische Gothica gesehen Wink

_________________
Mimimimi...
_____________________________

Die Würde des Menschen ist unantastbar...
Benutzer-Profile anzeigen
Wurdalak
Verfasst am: 06 Jan 2015 22:57 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 43 Jahre
Wohnort: Schwerte (NRW)

Offline
 



Userstatistik:
User seit: 1309 Tag(en)
Beiträge: 338
Themen: 25
Ich kannte einige dunkelhäutige DM Anbeter, sowie eine Schwarzanbeterin aus Vietnam, ist aber bereits einige Jahre her, hab leider den Kontakt verloren.

_________________
*Ein König muss regieren, oder sterben*
Saint-Just (1792)
Benutzer-Profile anzeigen
Bloody Kirika
Verfasst am: 16 Jan 2015 14:07 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 24 Jahre
Wohnort: Wiesloch

Offline
Alter und Geschlecht verifziert

Eigener Titel:
~the last conqueror~

Userstatistik:
User seit: 3042 Tag(en)
Beiträge: 1182
Themen: 23
Vielleicht weil in Europa (zumindest den reicheren, besser gestellten Ländern) und Amerika die Selbstverwirklichung einen viel höheren Stellenwert im Leben hat? Oder vielleicht weil sich durch den Reichtum, den wir haben, eher die Gelegenheit bietet, die Qual der Wahl zu haben? Vielleicht wird Individualität und Selbstverwirklichung auch höhrer bemessen als die Kultur und Traditionen (z.B. in der Religion)?
Ich kann selber nur Vermutungen anstellen.

Wenn ich in Ghana erzählt habe, dass ich im Heimatland nur schwarz trage oder eben Bilder gezeigt habe, haben die meisten nur den Kopf geschüttelt. Die sind wirklich sehr besessen und fixiert auf die Religion und Tradition dort - 90% der Frauen dort tragen niemals Hosen, zum Beispiel. Schwarz (oder dunkles Rot) wird nur auf Beerdigungen getragen. Aber okay, Ghana ist sowieso ein extrem buntes Land, in dem die Kleidung aus Stoffen mit den unmöglichsten Farb- und Musterkombinationen geschneidert wird, dort gibt es keine No-Gos. Warum also sich nur auf schwarz beschränken, wenn man auch die Möglichkeit hat, Gelbe Augen auf türkisem Hintergrund mit roten Rosen auf grünem Hintergrund und orangenem Kopftuch zu mixen?

DUNKLES LEBEN :: Gothic Foto Galerie DUNKLES LEBEN :: Gothic Foto Galerie

Mal abgesehen davon ist Ghana auch ein armes Entwicklungsland. Die meisten haben nicht den Luxus, sich aussuchen zu können, was für Klamotten sie kaufen können. Die sind ja froh, wenn sie sich drei Mahlzeiten am Tag und überhaupt Kleidung leisten können, die keine Löcher hat.

_________________
Don't be afraid of the Dark,
be afraid of what it hides.

20.06.2015 ♥
Benutzer-Profile anzeigen
Asarualim
Verfasst am: 27 Jan 2015 21:07 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Vielleicht kann ich ja etwas dazu sagen.

Meine Eltern kommen ursprünglich aus dem Iran, ich bin zwar nicht optisch der typische Goth, aber meine sozialistische, "strange" Art und so eine "Satansmusik" bleibt auch nicht unbemerkt.

Wie führe ich denn nun aus.

Nunja, ich habe eine kleine Schwester, die ist nicht sehr viel jünger als ich. Sie hört normalen Indie und Alternative. Das kennen meine Eltern ja aus ihrer Jugend, es ist etwas, das sie fassen können. Da fragt keiner, da denkt sich jeder "ach, Kinder heutzutage halt". Sie hat auch eher deutsche Freunde, die sowas in der Regel auch hören.

Nun zu mir. Ich höre zuhause am Computer und im Auto gern und laut Musik. Da läuft meist Psytrance, Metal, Goth und Liquid Drum'nBass. Bei ersterem und letzterem wird halt mal eingeworfen "so ein Scheiß" von meinen Cousins und Freunden, oder "totale Junkiemusik". Die hören eher Mainstream oder persische Musik. Können mit Electrokrams nichts anfangen.

Bei Metal und Goth kann ich mir jedoch was anhören, "mach das sofort aus", "in dem Haus bete ich und du machst sowas an", "was ist denn falsch mit dir" oder "hast du Probleme?". Vor allem bei Goth. Ich rede hierbei auch nicht von Depeche Mode, sondern eher von Cyber oder Industrial.

Ich berücksichtige das gern, ich versuche meine Freunde/meine Mutter nicht mit solcher Musik zu "belästigen". Sie ist eine sehr liebe und tolerante Frau, sie würde kein Problem mit jemanden aufgrund seines Kleidungsstils haben, mit euch käme sie super zurecht. Halt nur solange es nicht im eigenen Haus stattfindet.

In der westlichen Welt ist man sowas gewöhnter, ich meine Hey, viele hier sind auch um die 20-30, genau so wie ich. Deren Eltern haben auch alle möglichen Musikszenen damals kennengelernt, ob es die 60er, 70er, 80er oder was auch immer war. Meine Eltern kennen sowas nicht. Oder besser gesagt meine Mutter.

Mein Vater ist damals zuerst in die USA geflohen, wobei fliehen das falsche Wort ist, er ist freiwillig ausgereist. Er ist ein Rocker der alten Schule, ob Pink Floyd oder AC/DC, damals war er auch tief drin in der Szene. Er findet die heutigen Szenen etwas befremdlich, jedoch akzeptiert er das.

Meine Mutter kommt aus einer konservativen Familie, ihr Vater war Kampfpilot, die Mutter Hausfrau. Als die werte Mama klein war hat sie Elvis geliebt, die Familie ist ziemlich wohlhabend, sie kannte die Welt "draußen" auch. Sie hat Poster gesammelt von ihm, Liveauftritte angesehen auf VHS, halt ein richtiger Teenie. Sie musste sich zuhause viel anhören deswegen, mein Opa war da nicht sehr von begeistert, dass sie "wildfremde Männer" da an der Wand hängen hat. Was sollten die Leute denn denken? Trotzdem waren sie sehr tolerant ihr gegenüber, ich glaube mein Onkel, ihr Bruder, der etwas mehr in die Rockrichtung ging, mit lauter Musik und Motorrädern, Zigaretten und schlechten Noten war der größere Aufmerksamkeitsmagnet.

Im Iran wird solche Musik noch immer als "Musik für kriminelle, drogensüchtige und Tunichtgute" angesehen. Dieses gesellschaftliche Bild verankert sich da natürlich und wird dementsprechend weitergegeben. Ich könnte dazu noch einen Riesentext verfassen, aber ich fasse mich dennoch kurz und komme nun zu mir.

Ja, ich. Ich bin hier aufgewachsen, war immer ein "Problemkind", bin oft von der Schule geflogen, viel Scheiße gebaut, etc. etc.

Ich bin etwas intelligenter als viele meiner Mitmenschen, das wurde mir mal durch einen psychologischen Test zugesagt. Man erwartete sehr viel von mir, schon mit 5 konnte ich rechnen wie ein drittklässler, auf zwei Sprachen lesen und schreiben (persisch und deusch). Also noch vor meiner Einschulung. Die Schule war mir zu langweilig und forderte mich nicht, dementsprechend habe ich mich mit anderen Dingen beschäftigt, habe Sachen kaputt gemacht, mich geschlagen auf dem Schulhof, sonstiger Mist. Ich glaube ich musste mich einfach selber verwirklichen. Das habe ich mittlerweile getan und habe nicht mehr diese aufbrausende, aggressive und aktive Art, ich habe meine innere Ruhe gefunden.

Selbstverwirklichung? So etwas gibt es nicht in unserem Kulturkreis. Das Lehramtstudium war schon eine Zumutung für meine Mutter, ich sollte doch lieber Doktor oder Ingenieur werden. Du dienst der Gesellschaft und deiner Familie, also alles unkonforme wird einfach als Beleidigung aufgefasst, Beleidigung gegen die Gesellschaft und gegen die Familie.

Bei mir ist es zum Glück nicht ganz so schlimm, meinem Vater ist sowas eigentlich relativ egal, meine Mutter ist auch sehr tolerant mir gegenüber. Sie hat nicht mal den Drang mich jeden Tag in die Moschee mitzunehmen, sie sagt du bist alt genug. Ich bin zwar ein religiöser Mensch (hier klingt das eventuell etwas gruselig), aber ich bin da nicht so streng. Ich habe mich auch in der Religion versucht, habe damals jeden Tag gebetet, an Ramadan gefastet und sonstige Sachen. Ab und zu tue ich ihr und auch mir den Gefallen und gehe mal mit in die Moschee.

Ich glaube vielmehr es ist ein Verständnisfehler zwischen den Kulturen. Nicht nur zu der iranischen und der Gothkultur, sondern allgemein. Ich bin der festen Überzeugung, dass eine Aussprache einen "Aha!-Effekt" auslösen kann und der Mensch gegenüber sich denkt "Ach, die sind doch gar nicht so anders, sollen sie sich doch kleiden wie sie mögen".

Ich hoffe es war nicht zu lang... Embarassed
Schattenwurf
Verfasst am: 28 Jan 2015 20:00 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Zitat:
Bei Metal und Goth kann ich mir jedoch was anhören, "mach das sofort aus", "in dem Haus bete ich und du machst sowas an", "was ist denn falsch mit dir" oder "hast du Probleme?". Vor allem bei Goth. Ich rede hierbei auch nicht von Depeche Mode, sondern eher von Cyber oder Industrial.
Cyber und Industrial berechtigen durchaus zu solchen Reaktionen ...
bzw. machen sie sehr verständlich. ^^

Ontopic:
*seufz* ... zuviel latenten Rassismus detektiert,
als das die Diskussion noch Spass machen könnte. :-/
Wenn ich ein Blick auf mein Schlaufon werfe hab ich da unter Whatsapp ...
in der Reihenfolge "als letztes geschrieben mit ..."
eine türkischstämmige Dame ... noch eine ... Mama ^^ ... Arbeitskollege ...
brasilianisch/deutsch ... skandinavisch ... indonesisch/deutsch ...
französisch/deutsch ... usw. usw. usw.

Vielleicht ... aber auch nur ganz vielleicht ...
liegt es am eigenem Bekanntenkreis das man nur DEUTSCHE *adolfstimme* trifft ...
und evtl., aber auch das nur unter Einschränkungen, hat das auch einen Grund. ^^
Botin Gehennas
Verfasst am: 09 Aug 2016 14:48 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 26 Jahre
Wohnort: Marburg

Offline
 

Eigener Titel:
from planet Meh

Userstatistik:
User seit: 3358 Tag(en)
Beiträge: 1677
Themen: 77
Ist diese Diskussion aufgrund des "detektierten, latenten Rassismusses" beendet?

Wenn nicht, möchte ich mal zu bedenken geben, dass Deutschland und seine "weißen Nachbarn" in den meisten eher kleinen Gegenden nicht übermäßig afrikanisch/asiatisch/??? (klar differenzierbares Äußeres) geprägt ist.
Würdet ihr in einem Land bzw. einer (Klein-)Stadt, in der ihr ohnehin schon durch euer natürlich gegebenes Äußeres herausstecht, auch noch einen Stil pflegen, den sich viele "Einheimische" nicht mal im Alltag trauen auszuleben? Das muss man erst mal wollen/können.

Ich weiß nicht, wie das in den hiesigen Großstädten aussieht, aber wo ich herkomme, wird "Gothic" ohnehin mehr der Freizeit zugeteilt, als Teil des Alltags zu sein - zumindest was die Optik angeht. Welche Musik beim einkaufen gehört wird, oder auch die Weltsicht kann man ja (idR) nicht riechen.

Dazu kommt vielleicht auch, dass viele dunkelhäutige sich durch die "blasse Ästhetik" nicht angesprochen fühlen, weil sie ihnen selbst unzugänglich erscheint - egal, ob es dem persönlichen Geschmack entspricht, oder nicht (finde ich übrigens schade und es wert, überwunden zu werden!). Und auch hier muss man sich erst mal trauen, zB als AfroamerikanerIN mit dunkler Haut so "goth" zu sein, dass man sich kalkweiß schminkt (Youtube hat's - allerdings war die Dame, auf die ich da gestoßen bin, Amerikanerin. Wir reden hier also von gänzlich anderen Ausgangspunkten was Größe und Diversität des Landes angeht).

Dass die Gothic-Kultur und deren Ausprägungen in asiatischen Ländern, speziell Japan angeht, kommt da die Tatsache zum tragen, dass der natürliche Erscheinungstyp noch einheitlicher ist, als im "westlich-weißen Spektrum" und blasse Haut seit jeher ein Schönheitsideal ist. Daher rührt in der Kultur generell ein Drang, sich von der Masse abzuheben - mal mehr oder weniger stark/auffällig.

_________________
always pale with despair
Benutzer-Profile anzeigen
Silberloewe
Verfasst am: 19 Sep 2016 18:42 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 46 Jahre
Wohnort: Lengerich/Westfalen

Offline
Alter und Geschlecht verifziert

Eigener Titel:
Hexenjägerjäger

Userstatistik:
User seit: 3815 Tag(en)
Beiträge: 286
Themen: 10
Hiho,

also kulturell hat diese Subkultur ja den Ursprung in Europa. Ob und wann sie sich woanders hin verbreitet, ist eben auch eine Frage der Kultur woanders, insbesondere in Hinsicht auf den Umgang mit Tod/Toten oder dem Okkulten bzw. der Frage, ob diese Themen dort auch so romantisiert werden. Ich denke insbesondere in weiten Teilen Afrikas oder des mittleren Ostens oder Asiens im allgemeinen ist der Umgang mit dieser Thematik ein grundsätzlich anderer als bei uns.

Ich habe auf dem Mera auch dunkelhäutige Goths gesehen, das fand ich keineswegs unpassend, vielleicht nur ungewohnt, ok, es waren wirklich wenig.

Zum internationalen Aspekt: Dank eines weltweit bekannten sozialen Netzwerkes habe ich junge Menschen aus Brasilien kennengelernt, die fahren dort momentan total auf Batcave ab, die Szene dort scheint heftig zu wachsen, einige wollen sogar, sobald sie es sich leisten können, mal das Mera Luna besuchen, das wird spannend Smile

Dunkelgrüße

Silberloewe .-)

_________________
Ist der Goth kajalverschmiert, hat er sein Gesicht verziert.
Benutzer-Profile anzeigen
abdurrazzaq
Verfasst am: 19 Sep 2016 19:00 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 58 Jahre
Wohnort: Bardowick bei Lüneburg

Offline
 

Eigener Titel:
Spätzünder

Userstatistik:
User seit: 2950 Tag(en)
Beiträge: 2374
Themen: 98
2009 auf dem Amphi sah ich mal einen Schwarz-Afrikaner, der fuhr voll auf Hocico ab. Ich sprach ihn an und da stellte sich dann heraus, das er als Kind aus Ghana nach Deutschland kam und hier wurde er zun Dark Elektro/EBM-Fan. In diesem Genre kannte er sich sehr gut aus.

_________________
Gärtner sterben nie, sie beissen nur ins Gras.
Hoffentlich komme ich beim Sterben nicht ums Leben.

Nur die Bösen kommen in den Himmel. Alle anderen ins Paradies.
Benutzer-Profile anzeigen

Display replies from:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 3 von 4
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen

 Weitere Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Lebendspende Leber/Niere - Was haltet ihr davon? 32 Daemmerelbe 17474 31 Okt 2015 10:51
Bizarres_Wesen Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Was haltet ihr davon? Dope und Disturbed ? 32 Unregistriert 13993 11 Nov 2014 00:01
XIII Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zeitung mit 3D Bildern? Was haltet ihr davon? 7 2015091314i 5075 31 Aug 2010 09:54
NebelNacht1962 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Magickarten und davon viele 1 XIII 6102 27 März 2010 09:43
XIII Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Vote: Das 6.7.8.und 9. Buch Mose was haltet ihr davon? 7 Unregistriert 8265 05 Okt 2009 13:22
Unregistriert Letzten Beitrag anzeigen
 

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.