Deine Community
Gothic Forum
Chat (0 User)
Foto-Galerie
User-Blogs
Deine Stimme
Hot-Or-Not
Musik Charts
Partnerschaften
EMP Gothic
Link-Verzeichnis
Dein Team
Teamübersicht
Kontakt zum Admin
Dein radio.XES

GOTHIC Stream mit Winamp hören GOTHIC Stream mit MediaPlayer hören GOTHIC Stream mit RealPlayer hören

Zur Zeit läuft:

Letzter Foto-Upload

über 6.000 Fotos
nur für User sichtbar

Registrieren


 
Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht
Gothic bei EMP

EMP Gothic

Autor Nachricht

<  -> Gothic Szene Talk

Thema: www.20min.ch - "Goths sind oft depressiv"

2016011101
Verfasst am: 01 Sep 2015 16:37 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Ich stelle das erstmal ohne Wertung hin, da ich selbst noch nicht weiß, unter welcher Rubrik ich das für mich ablegen soll.

http://www.20min.ch/wissen/gesundheit/story/13830333
WERBUNG
Verfasst am:







Userstatistik:




Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht



EMP Gothic

2015101101v
Verfasst am: 01 Sep 2015 17:08 Keine Komplettzitate verwenden!
neutral






Userstatistik:



Das ist absolut richtig! Zumindest nach meiner Erfahrung mit Jugendlichen aus der Szene. Denn hätte man ein Umfeld wo alles Friede, Freude, Eierkuchen wäre - würde man sich nicht nach Alternativen umschauen. Würde es einem gut gehen, man wäre glücklich mit sich und der Welt - wieso sich dann mit dunklen Gedanken, Friedhöfe, Tod, etc. beschäftigen?

Ich kenne, ungelogen, keinen Gruftie, der eine positiv-optimistische Grundstimmung hat. Viele leben das unterschiedlich aus. Musiker machen Musik, Schriftsteller schreiben, Maler malen. Andere wiederum transportieren das in selbstgemachte Kleidung. Nicht umsonst ist die Zahl der kreativen Menschen in der Gothic-Szene so extrem hoch!
izento
Verfasst am: 01 Sep 2015 20:34 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 54 Jahre
Wohnort: bei Herne und im Wald

Offline
Alter und Geschlecht verifziert

Eigener Titel:
Der Meister

Userstatistik:
User seit: 1062 Tag(en)
Beiträge: 2159
Themen: 55
Zitat:
Die Forscher konnten aber nicht feststellen, ob die Zugehörigkeit zu der Subkultur ... depressiv macht ...
...Möglich sei aber auch eine Art «Ansteckung» innerhalb der Gruppe.

* Ironiemodus an *

Da kann man mal wieder sehen wie blöd diese "Forscher" sind. Die haben das D-Virus noch nicht entdeckt.
Ähnlich wie das T-Virus jeden normalen Menschen zu einem tierischen Zombie macht, verwandelt das D-Virus jeden Stino zu einem depressiven Goth.

Übertragen wird das D-Virus meist auf direktem Weg durch Teilnahme an schwarzen Veranstaltungen (z.B WGT oder Wacken) oder dem Hören von "schwarzer Musik".
Es sind aber auch schon Fälle bekannt geworden, wo der D-Virus sich bei einfachen Aufruf einer schwarzen Internetseite (z.B. Dunkles-Leben) übertragen hat.
Populärstes Opfer dieser Übertragungsart ist der allseits beliebte Schlagersänger Heino. Er suchte im Internet nach anderen gleichaltrigen und rückständigen Menschen und gab versehentlich als Suchbegriff "Grufti" ein. Wink

* Ironiemodus aus *

Natürlich lockt die überwiegend melancholische Grundstimmung von Gothic auch andere Menschen mit leicht depressivem Touch an.
Das merkt man leicht daran, daß diese Leute die Vanitas mit "Todessehnsucht" verwechseln.

_________________
"... Alle, die von Freiheit traeumen, Sollen's Feiern nicht versaeumen, sollen tanzen auch auf Graebern. Freiheit, Freiheit, Ist das einzige, was zaehlt. ..." (Westernhagen)

Die Zeit heilt keine Wunden. Die Zeit lässt nur das Fleisch faulen.

Follow your dreams and be TRUE to yourself.

Der alte Narr sagt: Ich bin ein alter Weiser. Der alte Weise sagt: Ich bin ein alter Narr.
Benutzer-Profile anzeigen
CharlotteSchlotter
Verfasst am: 01 Sep 2015 21:03 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 33 Jahre
Wohnort: Köln

Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 781 Tag(en)
Beiträge: 780
Themen: 6
Der Artikel ist ja äußerst vage gehalten (Anfälligkeit für Depression - ??) und bezieht sich nur auf Jugendliche. Wenn der Zusammenhang stimmt, warum sollte er denn nicht auch für Erwachsene gelten? Möglicherweise, weil Jugendliche sowieso eher labil sind und auch eher zu Selbstverletzungen neigen? Ich kann mir durchaus vorstellen, dass die Szene auf depressive Menschen (egal wie alt) einen gewissen Reiz ausübt. Aber den Zusammenhang würde ich definitiv nicht pauschalisieren. Meiner Ansicht nach bedarf es auch keiner Depression, um sich von Melancholie und sonstigen düsteren Themen angezogen zu fühlen.
Benutzer-Profile anzeigen
Nachtfang
Verfasst am: 01 Sep 2015 21:08 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 37 Jahre
Wohnort: Mayen bei Koblenz

Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 768 Tag(en)
Beiträge: 166
Themen: 5
Also ich hab damit zu tun und ja vermutlich gibts auch einen gewissen Zusammenhang. Wie schon jemand zuvor schrieb: In der Regel hat man einen Grund warum man sich dem "Dunklen" zuwendet.

Aber selbst Heute sind solche Erkrankungen (und genau das sind sie) noch immer oft stigmatisiert. Aber eine Depression kann man sich nicht aussuchen, sie nicht einfach wegheilen und sie unterscheidet in keinster Weise zwischen jung und alt, arm und reich usw.

Wohl aber können sicherlich die Faktoren der heutigen Konsumgesellschaft Menschen dahintreiben.

Ich denke viele, die sich der schwarzen Szene angehörig oder zumindest zugetan fühlen haben auch irgendwo ihre Dinge mit sich rum zu tragen.

Aber das ist weder schlecht noch sonst wie negativ behaftet - meiner Meinung nach.
Benutzer-Profile anzeigen
Banashee
Verfasst am: 01 Sep 2015 21:12 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 23 Jahre
Wohnort: Neuss (NRW)

Offline
 

Eigener Titel:
Nachtschattengewächs

Userstatistik:
User seit: 1859 Tag(en)
Beiträge: 788
Themen: 29
Kurz vorweg, ich konnte den Artikel nicht lesen, da mein Handy ihn nicht laden wollte... Ich schreibe hier auf Grundlage der vorherigen Beiträge.




Ich finde es immer etwas schwierig zu sagen, "ALLE Gruftis/(beliebige Gruppe von Leuten einfügen) sind/machen/..."

Die Aussage "Gruftis sind depressiv" ist imho sehr klischeebeladen. Aber: in jedem Klischee steckt ein Fünkchen Wahrheit.
Einer der gemeinsamen Nenner des "Grufti-Sein" ist sicherlich, sich in der Welt nicht ganz zugehörig zu fühlen. Man ist anders - und sucht sich seine Niesche. Bei einigen ist dies sicher durch die einen oder anderen Umstände auch mit Depressionen verbunden. Wieder andere Gruftis haben keine Psychischen Probleme, und noch mal ein Teil von uns - so auch ich - haben sich (natürlich nur unter Anderem) durch das Grufti-Sein selber geholfen, weil sie "sein" können und sich eine Welt gefunden/geschaffen haben, in der es ihnen gut geht. Das kann enorm hilfreich sein, um mit sich selbst klarzukommen.

Mein Fazit: Nicht alle Gruftis sind grundsätzlich depressiv, aber eine Tendenz dahin mag schon vorhanden sein.


Edit:
Übrigens stimme ich vollkommen zu, dass die "Szene" nicht depressiv macht, sondern wenn, dann lediglich Leute anlockt, deren Seelenleben kein rosa glitzernder Ponyhof ist.

_________________
.
.
And my soul from out that shadow that lies floating on the floor
Shall be lifted - nevermore!


~ "The Raven" - E.A. Poe ~
Benutzer-Profile anzeigen
Schakal
Verfasst am: 02 Sep 2015 08:35 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 33 Jahre
Wohnort: Hannover

Offline
 



Userstatistik:
User seit: 1492 Tag(en)
Beiträge: 291
Themen: 11
Als ich die Überschrift las, hab ich schon mal die Augen verdreht. Jugendliche Gothics sind oft depressiv. Das ist mal 'ne Feststellung. Ungefähr so wie "CDU ist oft eine unwählbare Partei" oder sowas in der Art. Ich stimme Anchantia hier vollkommen zu. Wenn ein Heranwechsender ein einigermaßen gefestiges soziales Gefüge hat, in dem er aufwächst, ist es doch eher unwahrscheinlich, sich mit Themen wie Melancholie, Trauer, Tod, usw. auseinanderzusetzen oder in Gefühlsphasen wie Depressionen zu verfallen, die dazu führen können, sich als "Rettungsanker" z.B. für dunkle Musik zu interessieren.

In dem Zusammenhang hat der Artikel durchaus recht, auch wenn es wahrscheinlich so nicht beabsichtigt war. Der Aussage, Depressionen wären durch die Szene übertragbar kann ich jedoch nicht zustimmen. Ich denke eher, wie schon beschrieben, dass es überwiegend nicht-szenetypische Einflüsse und Ereignisse sind, die Jugendliche in die Szene führen.

Auch ist mir persönlich bislang kein Zugehöriger der schwarzen Szene begegnet, der nicht zumindest einen Hang zur Melancholie oder zumindest nicht gerade menschen- oder lebensbejahende Einstellungen vertritt.

_________________
Schakals Gedankenwelten
Benutzer-Profile anzeigen
Fia
Verfasst am: 02 Sep 2015 09:17 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 44 Jahre
Wohnort: Niedersachsen

Offline
 

Eigener Titel:
contúirteacha

Userstatistik:
User seit: 2363 Tag(en)
Beiträge: 593
Themen: 11
@Schakal: nun, wir sind uns noch nicht begegnet, vielleicht liegt es daran Wink
Und ich gebe zu bedenken, dass ein sozial gefestigtes Gefüge eigentlich sogar noch mehr Spielraum gibt, sich mit Themen wie Vergänglichkeit, etc. zu beschäftigen, weil man anders in den Kontext gehen kann, Menschen um sich hat, bei denen man sich aufgehoben fühlt, die genau darüber mit einem sprechen möchten, Fragen beantworten.

Zum Thema als Solches: es mag durchaus sein, dass sich Menschen mit depressiven Tendenzen eher der dunklen Szene zuwenden, und da gehe ich mit Banashee, dass die Szene nicht depressiv macht als Solches.
Allerdings habe ich in meiner Anfangszeit, also in den 80'ern, so gut wie keinen depressiven Grufti kennen gelernt. Sicherlich waren da einige dabei, die eine eher melancholische Grundstimmung hatten, das aber wiederum hat ja nun überhaupt nichts mit dem Krankheitsbild zu tun. Es kratzt vielleicht ein wenig an den äußersten Grenzen der Dysthymie, aber ansonsten...
Ich bin auf dem Standpunkt, dass die Entstehung einer Depression, einer Neigung oder welche Form auch immer, nichts mit der Szene als Auslöser zu tun hat. Das entsteht an einer anderen Stelle, nicht erst beim "Eintritt" in die Szene.

Ich kann die Jugendlichen von heute nicht mehr beurteilen, dazu habe ich zu wenig mit der geballten Masse zu tun, daher würde ich nicht bestreiten wollen, dass sich diejenigen, die Tendenz zur Depression haben, nicht doch in Richtung "Szene" orientieren, aus welchen Gründen auch immer, am Wahrscheinlichsten sicher, weil sie sich in der Szene, wie sich heute scheinbar definiert, am Wohlsten fühlen, wie es hier schon öfter gesagt wurde.
Als ich Teenie war, war die Szene ein Anlaufplatz für Menschen, die anders dachten, andere Musik hörten als der Durchschnitt und anders aussahen, sich mit Morbidem und Unheimlichem beschäftigt haben. Natürlich gab es immer den einen oder anderen, der halt nicht ganz so quirlig war wie der Rest unserer Truppe, aber wirklich depressiv im eigentlichen Sinne war keiner von uns. Mal ein bißchen Weltschmerz hier und ein wenig Melancholie da, aber ansonsten hatten wir eigentlich eher richtig viel Spaß in unserer kleinen skurrilen Welt (oft zum Schrecken der anderen...) Wink

_________________
Gewissen Menschen gegenüber kann man seine Intelligenz nur auf eine Art beweisen, nämlich, indem man nicht mehr mit ihnen redet.
(Arthur Schopenhauer)
---------------------------------------------------------------------------------------------
Is math an sgàthan sùil caraide.
Benutzer-Profile anzeigen
Ex-Anonymos
Verfasst am: 02 Sep 2015 09:36 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 45 Jahre
Wohnort: Dortmund

Offline
 

Eigener Titel:
Meckergruft

Userstatistik:
User seit: 1262 Tag(en)
Beiträge: 658
Themen: 32
Zitat:
Goths sind oft depressiv


Halte ich in dieser Pauschalität schlicht für Quark.

Zunächst einmal, Depression ist eine Krankheit und weniger ein Gemütszustand.

Nur weil Goths (auch pauschal) eher ruhig, melancholisch, weltabgewandt, etc., was hier schon genannt wurde, sind, hat das alles rein gar nichts mit einer Krankheit zu tun, so wie es ein wahrscheinlich sehr verzweifelter Reporter, dem nichts besseres mehr einfiel, gerne hätte.

Goths sind genauso oft depressiv wie der Rest der Menschheit auch.

Möglich ist allerdings durchaus, da Goths sehr viel stärker als der Rest zur Selbst-Reflexion neigen, dass sie leichter depressive Wesensanteile an sich feststellen können und klug genug sind, diese dann einfach behandeln zu lassen und fertig.

Somit sollte die Schlussfolgerung wohl eher heißen:

Goths sind oft schlauer
Benutzer-Profile anzeigen
Fia
Verfasst am: 02 Sep 2015 09:42 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 44 Jahre
Wohnort: Niedersachsen

Offline
 

Eigener Titel:
contúirteacha

Userstatistik:
User seit: 2363 Tag(en)
Beiträge: 593
Themen: 11
@Ex: jetzt hast du mich grad geteast. Very Happy Heute früh im Radio sagte der Moderator, dass es eine Studie aus England gibt, die besagt, dass schwarz gekleideten Menschen eine höhere Intelligenz zugeschrieben wird als bunten. Die absolute "Dummfarbe" (mit meinen Worten ausgedrückt) sei Pink. So in der Art, der genaue Wortlaut ist mir entfallen.
Ich muss mal suchen....
http://www.stylebook.de/fashion/Studie-Schwarz-laesst-uns-attraktiv-und-intelligent-aussehen-687181.html

Kurzes Off-Topic, sorry, aber lustig. Very Happy

_________________
Gewissen Menschen gegenüber kann man seine Intelligenz nur auf eine Art beweisen, nämlich, indem man nicht mehr mit ihnen redet.
(Arthur Schopenhauer)
---------------------------------------------------------------------------------------------
Is math an sgàthan sùil caraide.
Benutzer-Profile anzeigen

Display replies from:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 5
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen

 Weitere Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Der Alte Sack ist jetzt auch da ! * 11 AlterSack70 1864 30 Jan 2014 21:23
Korrosion Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Goths am Pranger (Amoklauf in Emsdetten) 74 Asmodeus 36585 21 Aug 2010 15:16
2016012301v Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hallo erstmal! * 11 EisenTroll 4302 12 Sep 2009 12:41
Daemmerelbe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Lustige Goths? 154 Asmodeus 36895 13 Aug 2009 23:28
Malach Hamawet Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Medien gegen Goths ... 21 Unregistriert 7851 06 Dez 2007 04:59
20140311i06 Letzten Beitrag anzeigen
 

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.