Deine Community
Gothic Forum
Chat (0 User)
Foto-Galerie
User-Blogs
Deine Stimme
Hot-Or-Not
Musik Charts
Partnerschaften
EMP Gothic
Link-Verzeichnis
Dein Team
Team�bersicht
Kontakt zum Admin
Dein radio.XES

GOTHIC Stream mit Winamp h�ren GOTHIC Stream mit MediaPlayer h�ren GOTHIC Stream mit RealPlayer h�ren

Zur Zeit l�uft:

Letzter Foto-Upload

�ber 6.000 Fotos
nur f�r User sichtbar

Registrieren


 
Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht
Gothic bei EMP

EMP Gothic

Autor Nachricht

<  -> Laboratorium

Thema: Gravitationswellen: Albert Einstein hatte Recht

seeres
Verfasst am: 12 Feb 2016 20:57 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 38 Jahre
Wohnort: Norden Deuschlands

Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 847 Tag(en)
Beiträge: 217
Themen: 27
Was sagt ihr dazu ?

Also ich finde es nur erstaunlich was der Albert Einstein so alles rausgefunden hatte, und das ohne technische Hilfsmittel.

http://www.gmx.net/magazine/wissen/gravitationswellen-albert-einstein-recht-31347954


http://www.heise.de/newsticker/meldung/Einstein-hatte-Recht-Forscher-weisen-Gravitationswellen-nach-3099654.html

Edit: darauf wollte ich hinaus, was dieser Nachweis bedeuten könnte ( habe null Ahnung von Physik, doch mich faziniert die Theorie mit dem Zyklus Universum) :
Zitat:
Mit Gravitationswellen dürfte man der Inflationsfrage wieder nachgehen können – wenn auch nicht mit bodengestützten Detektoren wie LIGO, sondern mithilfe der Weltraummission eLISA (Evolved Laser Interferometer Space Antenna), die 2034 ins All starten soll: drei Satelliten, die ein Dreieck aufspannen. Ebenso wie die Bodengeräte auf der Erde werden sie Laserstrahlen hin- und herschießen – aber nicht über eine Strecke von vier Kilometern, sondern über eine Distanz von einer Million Kilometern. Damit sollten sich, so das Kalkül, jene Gravitationswellen messen lassen, die vom Big Bang übriggeblieben sind.

Vielleicht lässt sich dann auch eine besonders steile These prüfen: Manche Theoretiker glauben, dass der Urknall gar nicht der Beginn allen Seins war, sondern dass die Welt schon vorher existierte. "Das wäre ein zyklisches Universum, dass sich regelmäßig auf einen kleinen Punkt zusammenzieht, um sich dann nach einem Umschwung wieder auszudehnen", erläutert Martin Bojowald, Physiker an der Penn State University in den USA. "Und die Gravitationswellen sollten eine Chance sein, Hinweise auf das Universum vor dem Urknall zu finden."



http://www.zeit.de/wissen/2016-02/astronomie-gravitationswellen-albert-einstein-big-bang/seite-2

_________________
Lebe deinen Traum oder träume dein Leben, besser als gar nicht zu träumen.

Wissen macht: "aah"
Benutzer-Profile anzeigen Blog
WERBUNG
Verfasst am:







Userstatistik:




Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht



EMP Gothic

Grauer Wolf
Verfasst am: 12 Feb 2016 22:20 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 50 Jahre
Wohnort: Schönau-Altneudorf

Offline
 



Userstatistik:
User seit: 2501 Tag(en)
Beiträge: 1478
Themen: 65
Ich hab Ahnung von Physik -- und ich finde den Rummel unerträglich.

Daß es Gravitationswellen geben muß, haben Hulse und Taylor schon durch die Beobachtung und Erklärung der Umlaufbahn des Doppel-Pulsars PSR 1913+16 gezeigt. Und sie haben hierfür 1993 dann auch den Nobelpreis für Physik bekommen.

Der jetzige Nachweis von Gravitationswellen auf der Erde ist zwar immer noch eine große Leistung -- aber letztendlich war es reine Fleißarbeit. Etwas zu beobachten, wovon man schon weiß, daß es das geben muß -- hierzu gehört keine besondere Genialität oder Forschergabe sondern in erster Linie Beharrlichkeit und Ingenieurstalent. Faszinierender finde ich, daß die alte Theorie von Albert auch nach 100 Jahren immer noch unverändert im Spiel ist und bis auf die Tatsache, daß sie sich nicht mit der Quantenphysik vereinbaren läßt, auch nicht die geringsten Kratzspuren aufweist.

Zur Spekulation, was man nun mit den Gravitationswellendetektoren so alles anstellen und erforschen kann -- das ist doch wieder das immer selbe Spielchen:

(1) Erfinde eine neue Methode oder Maschine
(2) Weise nach, daß selbige Methode oder Maschine in trivial einfachen Fällen funktioniert
(3) ???
(4) Alle Probleme der Menschheit sind gelöst

Wichtig ist, den gigantisch großen und ungewissen Spagat über alle ungelösten Probleme im dritten Schritt dezent zu verschweigen, dafür aber den versprochenen Himmel im vierten Schritt möglichst blau anzumalen.

Erst einmal muß die aktuell laufende LISA Pathfinder-Mission zeigen, daß ein so ein hyperpräziser Detektor im Weltraum überhaupt funktioniert. Und danach muß das Ganze ja noch einmal in Groß funktionieren.

Nach zwei Jahren Erfahrung mit dem Gaia Satelliten bin ich da etwas vorsichtig geworden. So sehen wir zum Beispiel daß sich Gaia mit dem veränderten Abstand der Sonne von der Erde im Verlauf der Jahreszeiten durch die unterschiedlich starke Sonneneinstrahlung und daraus resultierenden Temperaturunterschiede von ein paar Milli-Kelvin immer wieder langsam ausdehnt und zusammenzieht. Diese thermomechanische Beanspruchung der Satellitenstruktur führt dazu, daß es in der Montierung der Optik immer mal wieder »knackt«, d.h. die optischen Elemente verschieben sich ruckartig um ein paar Atomdurchmesser -- was unsere Messungen ganz empfindlich stört. Wir können unsere »Micro Clanks« zum Glück inzwischen modellieren und aus unseren Daten wieder herausrechnen. Daß LISA keine Probleme mit diesen »Micro Clanks« bekommt, muß also erst mal nachgewiesen werden. Die ESA starrt jedenfalls schon seit einiger Zeit ziemlich gebannt auf unsere nicht-astronomischen Erkenntnisse aus der Gaia Mission...
Benutzer-Profile anzeigen
seeres
Verfasst am: 18 Feb 2016 09:50 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 38 Jahre
Wohnort: Norden Deuschlands

Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 847 Tag(en)
Beiträge: 217
Themen: 27
Grauer Wolf schrieb am 12 Feb 2016 22:20 (zum Originalbeitrag) :
Ich hab Ahnung von Physik -- und ich finde den Rummel unerträglich.

Daß es Gravitationswellen geben muß, haben Hulse und Taylor schon durch die Beobachtung und Erklärung der Umlaufbahn des Doppel-Pulsars PSR 1913+16 gezeigt. Und sie haben hierfür 1993 dann auch den Nobelpreis für Physik bekommen..........................

Der jetzige Nachweis von Gravitationswellen auf der Erde ist zwar immer noch eine große Leistung -- aber letztendlich war es reine Fleißarbeit.
Erst einmal muß die aktuell laufende LISA Pathfinder-Mission zeigen, daß ein so ein hyperpräziser Detektor im Weltraum überhaupt funktioniert. Und danach muß das Ganze ja noch einmal in Groß funktionieren.................

Daß LISA keine Probleme mit diesen »Micro Clanks« bekommt, muß also erst mal nachgewiesen werden. Die ESA starrt jedenfalls schon seit einiger Zeit ziemlich gebannt auf unsere nicht-astronomischen Erkenntnisse aus der Gaia Mission...


Ok danke für Deine Antwort, "unsere" meint Deutschlands ?( werde ich mal irgendwann wenn ich mehr Zeit habe selbst rausfinden ).

Ich glaube das wird nichts mit dem Funktionieren des hyperpräzisen Detektors in Groß.
Ist ist es notwenig alles genau zu wissen, wie alles entsteht ?

Ich finde es auch krass, wie Alberts Einsteins Erkenntnisse oder Theorie immer noch im Spiel ist.

_________________
Lebe deinen Traum oder träume dein Leben, besser als gar nicht zu träumen.

Wissen macht: "aah"
Benutzer-Profile anzeigen Blog

Display replies from:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen

 Weitere Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Frisurideen für lange Mähne? 17 Spiegelauge 13299 05 Nov 2011 13:47
LateReturn Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Alles nur Klischee? 10 kivio 10191 11 Jul 2009 13:40
Karsten Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Freitag, 26.06.: "All Kinds of Elektro" Dresden 5 Fahrdahin 7220 26 Jun 2009 15:25
Unregistriert Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge An all diejenigen, die sich noch immer über Paint beschweren 5 Unregistriert 7518 27 Nov 2008 20:24
Gruftwurm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge All about Evil – Das Böse (Austellung in Bremen) 1 Pandora 9143 21 März 2008 16:25
Unregistriert Letzten Beitrag anzeigen
 

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.