Deine Community
Gothic Forum
Chat (0 User)
Foto-Galerie
User-Blogs
Deine Stimme
Hot-Or-Not
Musik Charts
Partnerschaften
EMP Gothic
Link-Verzeichnis
Dein Team
Teamübersicht
Kontakt zum Admin
Dein radio.XES

GOTHIC Stream mit Winamp hören GOTHIC Stream mit MediaPlayer hören GOTHIC Stream mit RealPlayer hören

Zur Zeit läuft:

Letzter Foto-Upload

über 6.000 Fotos
nur für User sichtbar

Registrieren


 
Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht
Gothic bei EMP

EMP Gothic

Autor Nachricht

<  -> Schwarz Sehen

Thema: nicht ohne meine Tochter

Himiko
Verfasst am: 23 März 2017 08:53 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 46 Jahre
Wohnort: Berlin

Offline
Alter und Geschlecht verifziert

Eigener Titel:
Dark Electro Queen

Userstatistik:
User seit: 1173 Tag(en)
Beiträge: 775
Themen: 47
Ich habe gestern ein Film gesehen der auf eine wahre Begebenheit beruht „nicht ohne meine Tochter“ dieser Film beschäftigt mich noch immer als Frau und Mensch der nicht gradlinig den Mainstream hinterher läuft. Der Film ist mir so nahe gegangen das ich ab und zu ml Abschalten musste und heulte. Wenn das die Realität dort unten in Iran und Saudi Arabien ist.... wie krank ist das??? Diese Länder haben Strukturen von Sektne und die Religion als Machtinstrument. Frauen haben überhaupt keine Rechte, das ist sowas von abartig. Ich finde es so widerlich und als Atheist bekomme ich da richtig Hass. Hass gegen Religionen und den Mainstream. Crying or Very sad

Zusammenfassung
https://www.welt.de/vermischtes/article138014126/Nicht-ohne-meine-Tochter-Jetzt-erzaehlt-das-Kind.html


Zuletzt bearbeitet von Himiko am 23 März 2017 15:45, insgesamt einmal bearbeitet

_________________
{ALT}
Besucht WulfsPack!
Benutzer-Profile anzeigen Blog
WERBUNG
Verfasst am:







Userstatistik:




Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht



EMP Gothic

blacksister
Verfasst am: 23 März 2017 14:19 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 32 Jahre


Offline
 

Eigener Titel:
*irgendwie anders*

Userstatistik:
User seit: 3622 Tag(en)
Beiträge: 2703
Themen: 77
Wäre es nicht sinvoller eine kurze Zusammenfassung des Films zu geben, wenn man den Wunsch hat darüber zu sprechen. Nicht jeder hat den Film gesehen oder kennt ihn. Wie soll da also eine Diskusion ins rollen kommen?

Und jetzt kommt mir bitte keiner mit "nutz doch Google" um die Ecke.

_________________
Ach und könnt' ich doch nur ein einz'ges Mal
die Uhren rückwärts drehen!
Denn wie viel von dem,
was ich heute weiß,
hätt' ich lieber nie gesehn.


(Wolfsheim - Kein zurück)
Benutzer-Profile anzeigen
Silberstaub
Verfasst am: 23 März 2017 14:19 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 29 Jahre
Wohnort: Wien

Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 744 Tag(en)
Beiträge: 302
Themen: 11
Ich habe mir diesen Film noch nicht angesehen da ich ihn auch nur schwer aushalten könnte.
Ein ehemaliger Arbeitskollege von mir kommt ursprünglich aus Saudi Arabien, lebt aber schon viele Jahre in Wien. Er sieht sich noch immer nicht als Österreicher - aber zurück in seine Heimat will er nicht solange sie so aussieht... er sagt auch als Mann hat man dort kaum Freiheiten. In einer Doku wurde mal gezeigt, dass es für junge Männer keine richtigen Möglichkeiten gibt auszugehen und wenn Du zufällig 3 Bekannte auf der Straße triffst wird es sofort als Aufstand nieder geschlagen. Freie Musikwahl gibt es in vielen Ländern auch nicht - muss mal schauen wie die Doku hieß aber war ganz spannend zu sehen wie Metalkonzertbesucher mit Stöcken geschlagen oder mit dem Tod bedroht wurden. Vielerorts leben andersdenkende und nicht-mainstreamer sehr gefährlich und müssen mit Körperverletzung oder Tod rechnen wenn sie anecken (ja, dazu kann es schon reichen sich eine Metal CD aus Übersee zu besorgen) - nicht nur in Iran/Saudi Arabien.
Es ist so ein trauriges Thema.
Benutzer-Profile anzeigen
Himiko
Verfasst am: 23 März 2017 15:48 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 46 Jahre
Wohnort: Berlin

Offline
Alter und Geschlecht verifziert

Eigener Titel:
Dark Electro Queen

Userstatistik:
User seit: 1173 Tag(en)
Beiträge: 775
Themen: 47
@blacksister ich habe oben eine Link zur einer Zusammenfassung eingefügt. Aber man sollte dem Film sehen, dass ist krasser.

_________________
{ALT}
Besucht WulfsPack!
Benutzer-Profile anzeigen Blog
CharlotteSchlotter
Verfasst am: 23 März 2017 21:27 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 33 Jahre
Wohnort: Köln

Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 786 Tag(en)
Beiträge: 786
Themen: 6
Ich hab den Film vor Urzeiten mal gesehen und fand ihn auch sehr bedrückend. Daraus aber einen grundsätzlichen Hass auf Religionen abzuleiten verstehe ich nicht. Wir leben auch in einer christlich geprägten Gesellschaft in der es gläubige Menschen gibt. Und trotzdem herrschen hier nicht diese Zustände. Religion ist nur so schlimm, wie es die Menschen zulassen. Daran ist nicht die Religion schuld, sondern der Mensch - wie an eigentlich allem Übel dieser Welt.
Benutzer-Profile anzeigen
schlumpfine_81
Verfasst am: 23 März 2017 21:40 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 36 Jahre
Wohnort: bei Tostedt

Offline
 

Eigener Titel:
Mama in Nöten ;-)

Userstatistik:
User seit: 3679 Tag(en)
Beiträge: 822
Themen: 41
Ich habe den Film vor 20 Jahren oder so gesehen ... und wenn du den Film schlimm findest, solltest du das Buch dazu besser nicht lesen!
Das ist um einiges härter!!! Aber mittlerweile gibt es ja eine Vielzahl, vor allem an Büchern, die diese Themen behandeln ... es ist sehr menschenverachtend, bzw Frauenverachtend!!!
Ich mache da mittlerweile einen Bogen drum, mich schokiert das auch jedes mal und macht mich auch traurig und fassnungslos ... Aber eine Lösung habe ich dazu auch nicht ...

_________________
Man sollte nie mehr Staub aufwirbeln, als man bereit ist zu schlucken!

Wenn dir jemand weh tut,
verzeih ihm und versteh...
... denn es geht ihm selbst nicht gut,
sonst täte er dir nicht weh...
Benutzer-Profile anzeigen
Wanderfalke
Verfasst am: 23 März 2017 21:45 Keine Komplettzitate verwenden!
männlich, 36 Jahre
Wohnort: Jenenser in Magdeburg

Offline
 

Eigener Titel:
Geflügelter Bote

Userstatistik:
User seit: 2879 Tag(en)
Beiträge: 2063
Themen: 16
Hinweis für unregistrierte Benutzer:
Dieser Beitrag ist nicht vollständig, da der Verfasser des Beitrags entschieden hat, seinen Text ab hier nicht mehr für Gäste lesbar zu machen. Das bedeutet, dass nur eingeloggte User diesen Text lesen können. Sobald Du dich bei uns registiert hast, kannst Du hier wieder mitlesen.

_________________
"Das Leben soll kein uns gegebener, sondern ein von uns gemachter Roman sein."
Friedrich von Hardenberg (Novalis)
Benutzer-Profile anzeigen
Herbstlaubrascheln
Verfasst am: 23 März 2017 21:54 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 31 Jahre
Wohnort: Niederbayern/Nähe Passau

Offline
 

Eigener Titel:
Strange inside.

Userstatistik:
User seit: 2618 Tag(en)
Beiträge: 4224
Themen: 81
Ich kenne den Film nicht, aber das Buch - ist zwar schon einige Jahre her, dass ich den mal gelesen habe, aber eigentlich hab`ich das noch recht gut im Kopf...Ich denke, man darf das Buch einfach nicht mehr all zu aktuell sehen. Zu welcher Zeit spielt das Ganze nochmal, in den 80er Jahren? Ich denke, dass sich seit dieser Zeit auch dort einiges verändert haben wird - so erschütternd das Ganze auch ist, wenn man es liest; es sind ja durchaus mehr solche Fälle bekannt und es kommt auch heute noch nach wie vor zu Fällen von Kindes"entführung" ins Ausland, wo der verbleibende Elternteil dann wenig Chancen hat, die Kinder zurück zu bekommen...

Generell ist es aber so, dass ich mich von sowas nicht SO gerne gleich großartig schockieren lasse, oftmals bauen sich da auch durch groß aufgezogene Klischees viele Vorteile auf.

_________________
"...bleibt der Brücke doch fern, denn wir tanzen so gern..." (Faun)
Benutzer-Profile anzeigen
Himiko
Verfasst am: 23 März 2017 22:11 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 46 Jahre
Wohnort: Berlin

Offline
Alter und Geschlecht verifziert

Eigener Titel:
Dark Electro Queen

Userstatistik:
User seit: 1173 Tag(en)
Beiträge: 775
Themen: 47
Hier ist ein aktueller Bericht aus Libanon.

https://www.youtube.com/watch?v=Wewqed9r5So

_________________
{ALT}
Besucht WulfsPack!
Benutzer-Profile anzeigen Blog
Ceridwen
Verfasst am: 23 März 2017 23:23 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 26 Jahre


Offline
 

Eigener Titel:
Kesseltante

Userstatistik:
User seit: 1229 Tag(en)
Beiträge: 425
Themen: 31
Im nahen Osten hat sich zwar viel verändert, aber problematisch ist die Lage immer noch. Einen guten Überblick bietet z.B. der Menschenrechtsbericht von Amnesty International.

Ganz normale Sitiationen im Alltag von Frauen wurde in einem Spielfilm von 2012 zwar eher unterhaltsam, aber in meinen Augen trotzdem gelungen aufgegriffen: „Das Mädchen Wadjda“. Das war übrigens der erste richtige (lange) Spielfilm aus Saudi-Arbaien überhaupt, noch dazu mit einer Regisseurin. Selbst in diesen kleinen Alltagssituationen werden bestimmte Grundprobleme deutlich, die hier schon angesprochen wurden: Anders sein geht gar nicht, sehr traditionelle Rollenvorstellungen usw.

Religion spielt dabei übrigens auch eine Rolle; diesen Teil finde ich fast am besten. Z.B. wird ein junges Mädchen verheiratet, was sich auf ihre Leistungen in der Schule auswirkt; der Vater von Wadjda heiratet eine zweite Frau, weil seine erste Frau keinen Sohn bekam; Wadjda selbst bekommt Probleme, weil sie mit einem Jungen spielt (was sehr humoristisch umgesezt ist, aber trotzdem einen ernsten Kern hat), Verschleierung wird thematisiert und noch einiges mehr – doch gleichzeitig wird Religion an sich nicht pauschal verteufelt, sondern auch die andere Seite gezeigt.

Ich finde es falsch, das Kind mir dem Bade auszuschütten und gleich zu pauschalisieren. Trotzdem müssen Probleme (differenziert) angesprochen werden.

Das alles klingt im Vergleich vielleicht harmlos, aber die grundlegenden Probleme sind trotzdem sehr ähnlich. Dabei ist wie gesagt zu bedenken, dass die Kritik und Darstellung wie gesagt aus dem Land kommt, um das es auch geht.

Sowohl fiktive als reale Geschichten bilden natürlich immer nur einen Ausschnitt, aber deshalb finde ich den genannten Menschenrechtsbericht wirklich sehr hilfreich.

_________________
„Mein Leben ist eine fortlaufende Anstrengung, mich dem Alltäglichen zu entziehen.“
(Sherlock Holmes / Arthur Conan Doyle)

Jeder Fantasterei folgt ein Tross von Realitäten.
Benutzer-Profile anzeigen Blog

Display replies from:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen

 Weitere Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Terry Prachett's "Hogfather" (Film) 7 Asmodeus 3639 05 Nov 2012 23:17
Gezeichneter Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Traurigster Film aller Zeiten? 305 Asmodeus 47163 04 Nov 2012 12:55
Luther Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Dinge die im Film nicht fehlen dürfen 21 Usótsuki 8841 15 Mai 2012 13:34
Darkmother Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Herr der Ringe... Film vs. Buch 39 Asmodeus 15206 06 Jan 2011 10:44
Wolf von Nebelung Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Control: The Ian Curtis Film 10 Anice 5291 03 Apr 2010 02:55
Schattenwesen Letzten Beitrag anzeigen
 

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.