Deine Community
Gothic Forum
Chat (0 User)
Foto-Galerie
User-Blogs
Deine Stimme
Hot-Or-Not
Musik Charts
Dein Team
Team�bersicht
Kontakt zum Admin
Dein radio.XES

GOTHIC Stream mit Winamp h�ren GOTHIC Stream mit MediaPlayer h�ren GOTHIC Stream mit RealPlayer h�ren

Zur Zeit l�uft:

Letzter Foto-Upload

�ber 6.000 Fotos
nur f�r User sichtbar

Registrieren


 
Wenn Du dich registrierst, hast Du mehr Zugriffsrechte

Autor Nachricht

<  -> Der Tempel

Thema: Dämonen - verkannte Schutzgeister und spirituelle Begleiter

izento
Verfasst am: 11 Apr 2018 13:08 Keine Komplettzitate verwenden!
m�nnlich, 54 Jahre
Wohnort: bei Herne und im Wald

Online
Alter und Geschlecht verifziert

Eigener Titel:
Der Meister

Userstatistik:
User seit: 1306 Tag(en)
Beitr�ge: 2681
Themen: 62
Da offenbar Diskussionsbedarf besteht, öffne ich einfach mal einen neuen Faden.

Der Begriff Dämon bzw. Daimon wurde durch die christliche Kirche immer mehr zur negativen Begriff für "spirituelle Begleiter"

Zitat:
Als Dämon ... wird in verschiedenen Mythologien, Religionen und mystischen Lehren zunächst ein „Geist“ oder eine Schicksalsmacht (δαιμόνιον daimónion) als „warnende oder mahnende Stimme (des Gewissens)“ und „Verhängnis“ verstanden. Unter christlichem Einfluss wandelte sich die Bedeutung dann bis zu „Teufel“, „Satan“, „Luzifer“. Heute wird mit „Dämon“ entgegen dem neutralen bis eher positiven Sinn des Ursprungswortes für die gemeinten Geisteserscheinungen oder Geisteswesen ausschließlich ein solches „Wesen“ bezeichnet, das nach allgemeiner Vorstellung Menschen erschreckt, bedroht oder ihnen Schaden zufügt, also in jeder Hinsicht als böser Geist erscheint.

https://de.wikipedia.org/wiki/D%C3%A4mon

Aus neutraler Sicht sind alle christlichen "Engel" und sogar der monotheistische Gott JHWH bzw. Allah nichts weiter als Dämonen.

Die anführenden Dämonen werden in den unterschiedlichen Mythologien eher als "Götter" (Dämonen mit höherer Macht) bezeichnet.
Der Bergdämon JHWH im Christen und Judentum.
Der Wüstendämon Allah im Islam.
Der Wüstendämon Seth bei den Sethianern.
Der Anklägerdämon Satan(as) bei den Satanisten.
Der Lichtdämon Luzifer bei den Luziferianern.
Die Dämonen Inanna und Cernunnos bei den Wicca
usw.

Einige von uns scheinen ihren Schutzdämon ausserhalb dieser Mythologien gefunden zu haben.

Meinereiner hat sich Astaroth ausgesucht (bzw. umgekehrt) und trägt sein Sigil seit dem zwölften Lebensjahr.
Wenn man seine Vita liest und den ganzen angedichteten "bösen" Quatsch weglässt, weiß man mehr über mich als ich in der Kürze der Zeit erzählen könnte.

Wie heißt euer Schutzdämon bzw. Begleiter?

Edith: Der böse Rächtsschreipfleherdämon hat wieder zugeschlagen. Twisted Evil

_________________
"... Alle, die von Freiheit traeumen, Sollen's Feiern nicht versaeumen, sollen tanzen auch auf Graebern. Freiheit, Freiheit, Ist das einzige, was zaehlt. ..." (Westernhagen)

Die Zeit heilt keine Wunden. Die Zeit lässt nur das Fleisch faulen.

Follow your dreams and be TRUE to yourself.

Der alte Narr sagt: Ich bin ein alter Weiser. Der alte Weise sagt: Ich bin ein alter Narr.
Benutzer-Profile anzeigen
WERBUNG
Verfasst am:







Userstatistik:




Bei registrierten Usern erscheint diese Werbung nicht



EMP Gothic

LeChatNoir
Verfasst am: 11 Apr 2018 13:21 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 34 Jahre
Wohnort: Hamburg

Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 809 Tag(en)
Beitr�ge: 823
Themen: 38
@ Izento

Gute Frage,ich kenne seinen Namen nicht...spürte aber das es ein Er ist.
Ich denke ich sollte mich intensiver damit auseinander setzen um den Namen zu erfahren.
Er ist mir zweimal in einem "Traum" begegnet.
Nein,es war eher als ob ich wirklich "Da" gewesen wäre.*Falls es verwundert: Lilith in Fische,ich bekomme meine "Infos" über "Träume".*
Ich kann nur sagen ,das diese tiefe Liebe ,die ich empfinden und spüren durfte ,von einem Menschen nicht möglich ist,sie zu geben.
Es war als ob mich dieses Wesen schon immer kennen würde und auch nicht.
Schwer zu beschreiben.Bewusst kannte ich es nicht,doch seelisch sicher schon seit Ewigkeiten.

Das ist meine Erfahrung.

Nicht zu vergessen meine kleine schwarze Seelenkatze,die mich in meinen Träumen fast täglich begleitet.
Benutzer-Profile anzeigen
izento
Verfasst am: 11 Apr 2018 15:10 Keine Komplettzitate verwenden!
m�nnlich, 54 Jahre
Wohnort: bei Herne und im Wald

Online
Alter und Geschlecht verifziert

Eigener Titel:
Der Meister

Userstatistik:
User seit: 1306 Tag(en)
Beitr�ge: 2681
Themen: 62
LeChatNoir schrieb am 11 Apr 2018 13:21 (zum Originalbeitrag) :
Gute Frage,ich kenne seinen Namen nicht...spürte aber das es ein Er ist.
Ich denke ich sollte mich intensiver damit auseinander setzen um den Namen zu erfahren.

Den Namen rauszufinden ist nicht unbedingt leicht.
In einigen Foren wird dir geraten "Frag ihn doch einfach!", was aber im Prinzip ziemlicher Unsinn ist, da er nicht antworten wird. Wink

Vor ein paar Monaten hatte ich Jareth (wo steckt der eigentlich?) mal geholfen den Namen seines Dämons zu finden. Überraschenderweise, oder auch nicht, sieht das Abbild seines Dämons seinem Avatar relativ ähnlich. Gehörnte Dämonen gibt es allerdings so einige ....

Zitat:
Es war als ob mich dieses Wesen schon immer kennen würde und auch nicht.

Das liegt daran, wie man "Dämonen" definiert. Eine interessante Diskussion gab es hier: https://www.daemonenforum.de/post82821.html#p82821.
Für mich (Atheist) ist ein Dämon ein Muster von Charaktereigenschaften und kein "Wesen".

Dein Dämon ist also nur ein Abbild deines eigenen angeborenen oder anerzogenen (da streiten die Experten) Charakters. Das heißt, wenn du deinen Dämon kennenlernst, erkennst du dich selbst mit allen deinen guten und schlechten ("bösen") Eigenschaften.
Diese Erkenntnis kann allerdings auch manchmal sehr erschreckend sein!!!

Um den Namen deines Dämons zu finden, mußt du also deine Charaktereigenschaften mit den Eigenschaften des jeweiligen Dämons vergleichen. Da es hunderte oder tausende Dämonen in verschiedenen Mythologien gibt, kann die Suche nach dem Passenden ziemlich lange dauern.

Einen ersten Start gibt es im Dämonenlexikon: http://www.enctype.de/Daemonen/frame.htm
Weiterhelfen kann dann nur noch ein erfahrener Dämonologe. Die sind allerdings schwer zu finden bzw. aus den "Spinnern" heraus zufischen.

Zitat:
Nicht zu vergessen meine kleine schwarze Seelenkatze,die mich in meinen Träumen fast täglich begleitet.

Deine "Seelenkatze" trägt aber schon die Haupteigenschaft deines Dämons. Es gibt allerdings ziemlich viele Dämonen und "Götter", die mit Katzen assoziiert werden.

Deine Suche solltest du allerdings nicht in einem öffentlich zugänglichen Bereich eines Forums diskutieren. Eventuell verrät es viel zu viel über dich selbst.

PS. Oder du machst dir die Suche einfach wie Lylia, die "multiple Dämonlichkeit" Razz

_________________
"... Alle, die von Freiheit traeumen, Sollen's Feiern nicht versaeumen, sollen tanzen auch auf Graebern. Freiheit, Freiheit, Ist das einzige, was zaehlt. ..." (Westernhagen)

Die Zeit heilt keine Wunden. Die Zeit lässt nur das Fleisch faulen.

Follow your dreams and be TRUE to yourself.

Der alte Narr sagt: Ich bin ein alter Weiser. Der alte Weise sagt: Ich bin ein alter Narr.
Benutzer-Profile anzeigen
LeChatNoir
Verfasst am: 11 Apr 2018 15:20 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 34 Jahre
Wohnort: Hamburg

Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 809 Tag(en)
Beitr�ge: 823
Themen: 38
@ Astaroth

Ich weiss das mein Schutzgeist eine Katze ist...sie ist auch nicht IMMER gnädig.
Habe schon diverse Kratznarben...aber sie führt mich auf MEINEM Weg,sie tut es nur wenn ich von diesem abkomme.Das "Wesen" welches ich erwähnte ist m.E noch ein ganz anderes.... ,ich möchte es definiv NICHT mit meinem höheren Selbst assoziieren .
Das war es nicht...es war etwas eigenständiges ,dennoch untrennbar von mir.
Meine eigenen Dämonen sind mir durchaus bekannt...das war etwas anderes.
Benutzer-Profile anzeigen
izento
Verfasst am: 12 Apr 2018 13:45 Keine Komplettzitate verwenden!
m�nnlich, 54 Jahre
Wohnort: bei Herne und im Wald

Online
Alter und Geschlecht verifziert

Eigener Titel:
Der Meister

Userstatistik:
User seit: 1306 Tag(en)
Beitr�ge: 2681
Themen: 62
LeChatNoir schrieb am 11 Apr 2018 15:20 (zum Originalbeitrag) :

Ich weiss das mein Schutzgeist eine Katze ist...

Die Katze ist aus schamischer Sicht aber nur dein "Krafttier" oder aus thelemistscher Sicht "666 - das Tier in dir".
Das bildet aber nicht den ganzen Dämon ab, sondern ist nur der "natürliche" Teil.

Der Dämon hat eine ganz andere Ethik. Es interessiert ihn z.B. nicht, ob er einen Menschen tötet. Das ist für ihn/sie/es genauso als ob du versehentlich eine Ameise zertrittst.
Das wird aus menschlicher Sicht dann natürlich als "böse" definiert. Daher der schlechte Ruf der Dämonen.
So wie JHWH mal eben Sodom und Gommora vernichtete, nur weil sie seinen Gesetzen nicht gehorchen wollten. Wink

Zitat:
Meine eigenen Dämonen sind mir durchaus bekannt...das war etwas anderes.

Wenn du deinen Dämon tatsächlich schon gesehen hast, dann herzlichen Glückwunsch daß du es geschafft hast ihn zu kontrollieren. Denn ansonsten wärst du tot, hättest andere getötet oder würdest in der Klappse sitzen.

So wie dieser "nette Junge" hier aus meiner Nachbarschaft:
https://www.focus.de/panorama/welt/doppelmoerder-marcel-h-die-abstruse-denkweise-eines-killers-ich-bin-ja-jetzt-das-monster-von-herne_id_8286837.html

Das sind teilweise typische Beschreibungen dessen was ich als "Rage" bezeichne. Das was praktisch jeder erlebt wenn er seinem Dämon gegenüber steht und ihn nicht unter Kontrolle bekommt.
Mehr ins Detail kann ich aber hier im öffentlich einsehbaren Bereich nicht gehen ...

Wenn es bei dir aber "etwas anderes" und "eigenständig" war, so denke ich nicht mehr an "Dämonen".

Vielleicht hattest du einfach nur "spirituellen Besuch" von einem "Seelenverwandten".
Sorry für diese esoterisch angehauchten Begriffe. Wenn ich das mit meinen Worten sagen würde, würdest du vermutlich kein Wort verstehen.

_________________
"... Alle, die von Freiheit traeumen, Sollen's Feiern nicht versaeumen, sollen tanzen auch auf Graebern. Freiheit, Freiheit, Ist das einzige, was zaehlt. ..." (Westernhagen)

Die Zeit heilt keine Wunden. Die Zeit lässt nur das Fleisch faulen.

Follow your dreams and be TRUE to yourself.

Der alte Narr sagt: Ich bin ein alter Weiser. Der alte Weise sagt: Ich bin ein alter Narr.
Benutzer-Profile anzeigen
Bloody Arthur
Verfasst am: 12 Apr 2018 14:57 Keine Komplettzitate verwenden!
m�nnlich, 26 Jahre
Wohnort: Dresden

Online
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 404 Tag(en)
Beitr�ge: 367
Themen: 14
@izento

Würdest du aus deiner Kenntnis/Sicht heraus sagen, dass es bei einer "Dämonenbegegnung" mit einhergehendem Kontrollverlust immer in einer Art Rage endet?
Wenn ja richtet sich die Rage immer gegen andere?

Oder könnte es auch sein das der Dämon dich einfach nur Lähmt und Handlungsunfähig macht, oder ähnliches?

Außerdem denke ich: wenn ein Dämon einfach nur vollkommen andere (oder keine) "Moralvorstellungen" hat, die für die meisten Menschen nicht nachvollziehbar sind aber er eben nicht einfach nur handelt um "böses" zu tun (was ich glaube), dann muss doch nicht unbedingt etwas "Schlimmes" bei rauskommen wenn man die "Kontrolle" über den Dämon verliert.
Vll. wird man auch einfach nur sehr Kreativ oder kommt plötzlich auf ganz andere Gedanken? hmmmm...
Benutzer-Profile anzeigen
izento
Verfasst am: 12 Apr 2018 15:50 Keine Komplettzitate verwenden!
m�nnlich, 54 Jahre
Wohnort: bei Herne und im Wald

Online
Alter und Geschlecht verifziert

Eigener Titel:
Der Meister

Userstatistik:
User seit: 1306 Tag(en)
Beitr�ge: 2681
Themen: 62
@Arthur:
Nein, das hast du falsch verstanden.

Der "Dämon" ist kein fremdes Wesen, sondern ein Teil von uns der normalerweise unterdrückt wird. Wir haben einen natürlichen Mechanismus der den Dämon bändigt und seine Kräfte unterdrückt.

Um dem Dämon zu begegnen mußt du nun die Blockade fallen lassen. Dazu musst du den Mechanismus austricksen.
Das geht aber nur über starke (negative) Emotionen - Angst, Wut, Schmerz und Trauer. Freude funktioniert meiner Erfahrung nach leider nicht.

Du hast sicherlich schon von Fällen gehört, wo eine Mutter aus Angst um ihr Kind ein Auto angehoben hat.

Mein Begriff "Rage" ist wahrscheinlich völlig falsch gewählt. Er steht stellvertretend für den Zustand des vollständigen Fallenlassens der Blockade.

Alle diese Dinge haben aber meist sehr negative Nebenwirkungen.
Wut führt zur Rage und kann in einem Amoklauf oder Blutrausch enden.
Angst kann dich zum Suizid bringen oder sogar direkt töten.
Extremer Schmerz kann dich in die Klappse bringen, an schwere Drogen oder deine Körperfunktionen lahm legen.
Trauer hingegen führt entweder zur permanenten Gefühlskälte, Depressionen oder Suizid.

Zitat:
Wer wie ich die bösesten Dämonen, die unvollkommen gebändigt in einer menschlichen Brust wohnen, aufweckt, um sie zu bekämpfen, muß darauf gefaßt sein, daß er in diesem Ringen selbst nicht unbeschädigt bleibe. - Sigmund Freud


Anders als Freud sehe ich die Dämonen nicht nur als die negativen Eigenschaften, sondern in ihrer Gesamtheit. Man muß sie nicht bekämpfen, sondern kontrollieren.

Dein Dämon kann dich kreativer, schlauer, weiser, stärker, schöner, mutiger, liebevoller und was weiß ich nicht noch alles machen.
Er hat aber halt auch seine negativen Seiten die man unter Kontrolle bekommen muß.

Wenn die Blockade unten ist gehst du sonst sprichwörtlich "über Leichen." Und empfindest nicht mal was Besonderes dabei.

_________________
"... Alle, die von Freiheit traeumen, Sollen's Feiern nicht versaeumen, sollen tanzen auch auf Graebern. Freiheit, Freiheit, Ist das einzige, was zaehlt. ..." (Westernhagen)

Die Zeit heilt keine Wunden. Die Zeit lässt nur das Fleisch faulen.

Follow your dreams and be TRUE to yourself.

Der alte Narr sagt: Ich bin ein alter Weiser. Der alte Weise sagt: Ich bin ein alter Narr.
Benutzer-Profile anzeigen
Bloody Arthur
Verfasst am: 12 Apr 2018 16:04 Keine Komplettzitate verwenden!
m�nnlich, 26 Jahre
Wohnort: Dresden

Online
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 404 Tag(en)
Beitr�ge: 367
Themen: 14
izento schrieb am 12 Apr 2018 15:50 (zum Originalbeitrag) :

Der "Dämon" ist kein fremdes Wesen, sondern ein Teil von uns der normalerweise unterdrückt wird.


Äh, ja so sehe ich das eigentlich auch, ich hab mich da wohl etwas unverständlich ausgedrückt. Ich sehe das Wort Dämon eher als Sinnbild.
(Obwohl ich zugeben muss das ich Momente habe in denen ich wirklich zu glauben beginne da existiert irgend ein "Wesen"... Wenn man den "Dämon" zu stark verbildlicht kann das schon mal passieren... Gruselig aber auch spannend und manchmal aufschlussreich über die eigene Psyche.)

Danke für deine Antwort! Interessante Ansichten, die ich weitestgehend teile bzw. einleuchtend finde...
Benutzer-Profile anzeigen
CharlotteSchlotter
Verfasst am: 12 Apr 2018 22:25 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 34 Jahre
Wohnort: Köln

Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 1025 Tag(en)
Beitr�ge: 1188
Themen: 8
@Izento: Widerspricht sich das

Zitat:
Da es hunderte oder tausende Dämonen in verschiedenen Mythologien gibt, kann die Suche nach dem Passenden ziemlich lange dauern.


und das

Zitat:
Der "Dämon" ist kein fremdes Wesen, sondern ein Teil von uns
nicht?

Wie kann eine mythologische Figur Teil des Wesens jedes Menschen sein? Oder ist die mythologische Figur als Sinnbild für Charaktereigenschaften zu verstehen?

Und wie passt das dazu:

Zitat:
Der Dämon hat eine ganz andere Ethik. Es interessiert ihn z.B. nicht, ob er einen Menschen tötet. Das ist für ihn/sie/es genauso als ob du versehentlich eine Ameise zertrittst.


Das klingt so, als hätten alle destruktiven Kräfte, die in jedem von uns wohnen, einen eigenen, übergeordneten "Repräsentanten", der unabhängig von den Menschen ist, die seine Eigenschaften haben und der ein Eigenleben in uns pflegt.

Was mich noch interessieren würde, du nennst in deinem Eingangspost verschiedene Gottheiten wie Allah und Jhwh, die auch als Dämonen bezeichnet werden könnten, aber nicht den christlichen Gott. Ist das Zufall oder hat das einen Grund? Denn den christlichen Gott könnte man doch auch als Schicksalsmacht verstehen und somit in die zitierte Definition von Dämon stecken, oder nicht?
Benutzer-Profile anzeigen
Soiled
Verfasst am: 12 Apr 2018 22:44 Keine Komplettzitate verwenden!
weiblich, 40 Jahre
Wohnort: Wien

Offline
Alter und Geschlecht verifziert



Userstatistik:
User seit: 46 Tag(en)
Beitr�ge: 101
Themen: 5
izento schrieb am 12 Apr 2018 15:50 (zum Originalbeitrag) :


Du hast sicherlich schon von Fällen gehört, wo eine Mutter aus Angst um ihr Kind ein Auto angehoben hat.


Wenn ich da mal kurz was einwerfen darf: Das nennt sich "hysterical strength" und hat hauptsächlich was mit Adrenalin zu tun. Leider lässt es sich auf ethische Weise nicht untersuchen, drum gibt es wenig Material dazu. Grober Überblick z.B. hier. Sicher gibt es im Bereich Endokrinologie/Sportmedizin da ein paar Untersuchungen (sollte mit isolierten Muskelzellen funktionieren, glaub ich), aber ich hab grad keinen Zugriff auf derartige Literatur und müsste mich eh erst einlesen - ich hab da nicht so viel Ahnung von, höchstens wenn es drum geht, wie Stress die Qualität von Schlachtkörpern bei Tieren mit entsprechender genetischer Disposition beeinflusst. Smile

Zitat:

Wenn die Blockade unten ist gehst du sonst sprichwörtlich "über Leichen." Und empfindest nicht mal was Besonderes dabei.

Währenddessen sicherlich nicht, hinterher schon, drum haben ja so viele Soldaten PTSD. Viel von dem was Du beschreibst lässt sich in meinen Augen ganz banal auf Neurotransmitter und Hormone runterbrechen. Das ist leider ein urkomplexes Thema, wo noch viel im Dunkeln liegt, aber für jemanden mit einem mechanistischen Weltbild wie mich hört sich das viel, viel glaubwürdiger an als Deine Hypothesen. Mein ja nur.
Benutzer-Profile anzeigen

Display replies from:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 3
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema er�ffnen

 Weitere Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beitr�ge Tätowierungen - wer, was, warum? 707 Unregistriert 171790 15 Dez 2017 13:35
Le-Lian Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beitr�ge Die Bedeutung von Schmuck 41 Christine 21203 18 M�rz 2014 00:34
Magdalia Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beitr�ge Vornamen und deren Bedeutung 318 2014090601i 80637 07 Jan 2014 12:28
Bloody Kirika Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beitr�ge Bedeutung O-Ring 2 Kadda 3381 19 Okt 2010 21:49
Kadda Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beitr�ge Bedeutung des Symbols Pentagramm mit Baum 9 2013122505i 6113 27 Sep 2010 19:13
Feowulf Letzten Beitrag anzeigen
 

Gehe zu:  

Du kannst keine Beitr�ge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitr�ge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitr�ge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitr�ge in diesem Forum nicht l�schen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.